Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 24.05.2017

Mit 147 km/h in 70er Zone gerast


Weitere Meldungen:   23.05.2017  22.05.2017  21.05.2017  19.05.2017  17.05.2017  

Zahlreiche Kontrolle - Spitzenreiter blickt mehrmonatigem Fahrverbot entgegen

Mit 147 km/h in 70er Zone gerast

Gummersbach - Beamte der Wache Gummersbach haben am Montag (22.5.) an mehreren Stellen im Gummersbacher Stadtgebiet größere Kontrollaktionen durchgeführt. Dabei hatten die Ordnungshüter nicht nur Verkehrsverstöße, sondern auch die Verfolgung von Straftaten im Blick.

Weil sie zu schnell unterwegs waren, blicken nun 21 Fahrzeugführer einem Bußgeldverfahren entgegen. Für dreizehn Fahrer war vor Ort ein Verwarnungsgeld wegen Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit fällig. Außerdem fertigten die Beamten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen fehlender/falscher Kindersicherung, drei Anzeigen wegen der Nutzung eines Mobiltelefons und zehn Verwarnungen wegen sonstiger Delikte.

In einem Fall stellten die Polizisten ein Einhandmesser sicher und fertigten eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Auch Drogensünder gingen den Ordnungshütern am Montag ins Netz. Um19:10 Uhr fiel ein 18-jähriger Fahranfänger wegen überhöhter Geschwindigkeit auf. Im Rahmen der folgenden Kontrolle zeigte er Anzeichen für Drogenkonsum. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht der Polizisten. Bereits um 17:10 Uhr stoppten die Polizisten einen 37-jährigen Pkw. Ein Drogenschnelltest ergab ein positives Ergebnis auf THC und Amphetamin. Positiv auf Kokain fiel ein Drogentest aus, den die Ordnungshüter um 19:10 Uhr bei einem 27-jährigen Kölner auf der Westtangente durchführten. In allen drei Fällen wurde eine Blutprobe angeordnet und ein Verfahren eingeleitet.

Für einen 24-jährigen Gummersbacher hatte der Kontrolltag weitreichende Konsequenzen. Er war auf der Westtangente statt erlaubten 70 km/h mit 146 km/h unterwegs. Damit war er an diesem Kontrolltag der Wache Gummersbach absoluter Spitzenreiter. Auf ihn wartet nun ein mehrmonatiges Fahrverbot. Im Rahmen der folgenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Reifen an dem tiefergelegten 3er BMW bei jeder Lenkbewegung am Radkasten kratzten.

Sie untersagten dem Fahrer die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige wegen Erlöschen der Betriebserlaubnis. Der 24-Jährige erhielt einen Kontrollbericht und muss seinen Wagen nun dem TÜV vorführen. (red.-24.05.2017 14:02)




Rettungsdienst Waldbröl






Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2016 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum