Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 27.05.2018

Blaulicht-Ticker


Weitere Meldungen:   25.05.2018  23.05.2018  21.05.2018  18.05.2018  16.05.2018  

Aus dem Polizeibericht

Blaulicht-Ticker

Einbrecher werfen Beute weg und flüchten

Hückeswagen -
Ein 33-Jähriger aus Hückeswagen traf am frühen Sonntagmorgen (27. Mai) in der Waidmarktstraße auf Einbrecher - diese waren ihre Beute weg und flüchteten. Gegen 01.50 Uhr traf der Zeuge auf zwei verdächtige Männer, die schnellen Schrittes mit einer Geldkassette unter dem Arm unterwegs waren. Geistesgegenwärtig forderte er die Männer auf stehenzubleiben und die Kassette auf den Boden zu legen. Daraufhin warfen die Männer die Geldkassette auf die Straße und liefen in Richtung Schmittweg davon. Woher die Kassette stammt, konnte noch nicht geklärt werden. Zwar hatten Unbekannte zwischen 00.30 Uhr und 01.00 Uhr am Schwarzen Weg die Scheibe an einem Imbiss eingeschlagen, haben dort aber laut dem Betreiber nichts gestohlen. Hier waren zuvor zwei etwa 180 cm große Männer mit südländischem Aussehen in Tatortnähe aufgefallen; es ist aber unklar, ob es sich dabei um die gleichen Personen handelte.

Gleich zwei Unfälle im Kreisverkehr - 35.000 Euro Sachsachaden

Wiehl -
Zu gleich zwei Unfällen kam es am Samstag (26. Mai) im Kreisverkehr der Landstraße 336 mit der Hauptstraße. Gegen 12.30 Uhr war ein 81-Jähriger aus Köln von Alperbrück aus kommend falsch in den Kreisverkehr abgebogen; ein entgegenkommendes Auto musste daraufhin anhalten. Der Senior, der einen verwirrten Eindruck machte, hielt jedoch nicht an sondern fuhr mit geringer Geschwindigkeit gegen das stehende Auto. Weil der Kölner offenbar mit dem Fahren seines Autos überfordert war, stellte die Polizei den Führerschein sicher. Um nach den verunfallten Personen zu schauen hatte ein in Richtung Waldbröl fahrender Ersthelfer aus Nümbrecht sein Auto kurz nach dem Kreisverkehr am Straßenrand abgestellt und war ausgestiegen. Nach eigenen Angaben durch den Unfall abgelenkt, bemerkte die 19-jährige Fahrerin eines Krankenwagens den stehenden Wagen des Nümbrechters zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf. Dabei verletzte sich die im Krankenwagen transportierte, 80-jährige Patientin leicht. Den Schaden an den an den Unfällen beteiligten Fahrzeugen schätzt die Polizei auf etwa 35.000 Euro.

Zwei Brände in den Morgenstunden

Radevormwald -
Zu zwei Brandeinsätzen in den frühen Morgenstunden musste die Feuerwehr am Wochenende ausrücken. Am Samstagmorgen (26. Mai) war gegen 04.55 Uhr der Brand von zwei aus Strohballen gefertigten Figuren an der B 483 in Wellringrade gemeldet worden. Der Brand griff auch auf einen Holzzaun über. Eine Polizeistreife hatte die Stelle etwa eine halbe Stunde vorher noch passiert; zu diesem Zeitpunkt war noch alles in Ordnung. Gegen 04.10 Uhr brannte am Sonntagmorgen eine am Gehweg abgestellte Mülltonne in der Grabenstraße; hier kam es zu keinem weiteren Schaden. Die Brandursache steht in beiden Fällen nicht fest - Brandstiftung gilt aber als wahrscheinlich.Kennzeichen gestohlen

Kennzeichen GM - RO 87 und GM - MC 2506 gestohlen

Wiehl -
Die Kennzeichen GM - RO 87 und GM - MC 2506 haben Unbekannte zwischen 19.00 Uhr am Samstag (26. Mai) und 05.00 Uhr am Sonntag in der Straße "In der Kämpe" in Wiehl-Bielstein von zwei Autos abmontiert und gestohlen. Hinweise zum Verbleib der Kennzeichen nimmt die Kriminalpolizei in Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen.

Betrunken von der Fahrbahn abgekommen

Gummersbach -
Am 27.05.2018, gegen 04.20 Uhr befuhr ein 40-jähriger Gummersbacher die Westtangente in Gummersbach aus Richtung des Ortsteils GM- Rospe kommend in Richtung Wiehl. Im Verlauf einer Linkskurve kam er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in Verbindung mit Alkoholeinfluss vom Fahrstreifen ab, befuhr einen mittig der Fahrbahn befindlichen Grünstreifen und beschädigte diverse Verkehrszeichen sowie die Straßenbeleuchtung. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme wurde deutlicher Alkoholgeruch bei dem Fahrer festgestellt. Daraufhin wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (red.-27.05.2018 17:30)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2017 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum