Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 24.06.2018

Kollision fordert zwei Verletzte – Polizei ordnet Blutprobe an
Kabeldiebe stören Mobilfunkversorgung
Am Steuer eingeschlafen
Unfall durch Stein auf der Fahrbahn
Kirchenzeitungen im Taufbecken angesteckt
Unbekannter schlägt auf 17-Jährigen ein
Führerschein nach Schlangenlinienfahrt sichergestellt
Einbruch in Gaststätte


Weitere Meldungen:   23.06.2018  21.06.2018  20.06.2018  17.06.2018  15.06.2018  

Kollision fordert zwei Verletzte – Polizei ordnet Blutprobe an

Reichshof - Ein Verkehrsunfall auf der Siegener Straße in Wildbergerhütte hat am Sonntagmorgen (24.06.) zwei Verletzte gefordert. Um kurz vor 10 Uhr befuhr ein 61-jähriger Autofahrer aus Reichshof die Siegener Straße in Richtung Wildbergerhütte und beabsichtigte im weiteren Verlauf auf der Fahrbahn zu wenden. Der Fahrer des nachfolgenden Pkw, ein 55-jähriger Mann aus Polen, erkannte die Situation zu spät und konnte einen Zusammenprall nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls zog sich der 55-Jährige sowie die 28-jährige Beifahrerin im Auto des 61-Jährigen leichte Verletzungen zu. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 55-jährige Pole unter Alkoholeinfluss stand. Sie ordneten in der Folge eine Blutprobe an und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. An beiden Pkw entstand erheblicher Sachschaden. (red.-24.06.2018 18:45)



Mehrere Mobilfunknetze betroffen

Kabeldiebe stören Mobilfunkversorgung

Morsbach - An einem Mobilfunksendemasten haben Kabeldiebe am Freitag für eine Störung im Bereich Morsbach gesorgt. Gegen 9 Uhr war eine Störungsmeldung des Mastens in Oberzielenbach aufgelaufen. Als ein Techniker gegen 12 Uhr vor Ort eintraf, stellte er fest, dass ein etwa 20 Meter langes Versorgungskabel entfernt worden war. Nach Angaben des Technikers waren dadurch verschiedene Mobilfunknetze betroffen.

Über die Dauer der Störung liegen der Polizei keine Informationen vor. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Waldbröl unter der Telefonnummer 02261 81990. (red. 24.06.2018 14:11)




Am Steuer eingeschlafen

Foto: Polizei OBK
Lindlar - Am Sonntagmorgen (24. Juni) kam ein 23-Jähriger auf gerader Strecke von der Fahrbahn ab, weil er eigenen Angaben zufolge eingeschlafen war. Gegen 06.50 Uhr war der Mann aus Gummersbach auf der Straße "Jugendherberge" unterwegs, als er nach links von der Fahrbahn abkam und im Buschwerk des dortigen Grünstreifens zum Stillstand kam. Der Polizei gegenüber gab er an, eingeschlafen zu sein. Zudem stand er unter Alkoholeinwirkung, so dass er neben einer Blutprobe auch seinen Führerschein abgeben musste. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 8.000 Euro. (red. 24.06.2018 14:11)



Unfall durch Stein auf der Fahrbahn

Engelskirchen - Einen großen Stein haben Unbekannte am frühen Samstagmorgen (23. Juni) in Engelskirchen-Hardt auf die Olpener Straße (L 136) gelegt und einen Unfall verursacht. Gegen 04.10 Uhr war eine Autofahrerin auf der L 136 in Richtung Zentrum unterwegs, als sie plötzlich gegen einen etwa 30 x 40 cm großen Stein prallte. Durch den Zusammenstoß wurde das linke Vorderrad sowie die Ölwanne beschädigt; das ausgelaufene Öl musste von der Feuerwehr beseitigt werden. Der Stein stammte von einer Verkehrsinsel, die mit mehreren dieser Steine gestaltet war. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr - Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen. (red. 24.06.2018 14:11)




Kirchenzeitungen im Taufbecken angesteckt

Radevormwald - Vandalen waren am Freitag (22. Juni) in einer Kirche in Radevormwald unterwegs - sie verbrannten unter anderem Kirchenzeitungen im Taufbecken. Gegen 19.00 Uhr bemerkte ein Zeuge eine Rauchentwicklung in der Kirche an der Bischof-Bornewasser-Straße. Im Taufbecken befanden sich noch brennenden Reste von Kirchenzeitungen, die die Täter zuvor aus dem Ständer am Eingangsbereich genommen und angesteckt hatten. Ob an dem Taufbecken ein Schaden entstanden ist, stand bei der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Weiterhin räumten die Unbekannten Inventar der Kirche um - unter anderem trugen sie etwa 270 Gesangsbücher zusammen und stapelten diese aufeinander; Schaden verursachten die Täter dabei aber offenbar nicht. Hinweise zu verdächtigen Personen bitte an die Kriminalpolizei in Wipperfürth unter der Telefonnummer 02261 81990. (red. 24.06.2018 14:11)




Unbekannter schlägt auf 17-Jährigen ein

Wiehl - Ein Unbekannter hat am frühen Samstagmorgen (23. Juni) am Busbahnhof in Wiehl auf einen 17-jährigen Reichshofer eingeschlagen. Der Geschädigte war nach einem Diskothekenbesuch mit zwei Freunden gegen 06.05 Uhr auf drei Männer getroffen, welche ihnen gegenüber aggressiv auftraten. Einer der drei Männer habe dem 17-Jährigen plötzlich einen Faustschlag ins Gesicht versetzt; anschließend zogen die Personen weiter. Der 17-Jährige musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Täter war etwa 18-22 Jahre, ca. 180 cm groß, hatte eine breite Statur und kurze, blonde Haare. Als Bekleidung trug er eine schwarze Jogginghose und eine weiße Trainingsjacke. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990. (red. 24.06.2018 14:11)



Führerschein nach Schlangenlinienfahrt sichergestellt

Engelskirchen - Ein 22-Jähriger aus Gummersbach fiel einer Zeugin gegen 03.45 Uhr am Samstag (23. Juni) auf der L 136 in Vollmerhausen durch seine unsichere Fahrweise auf. Eine alarmierte Streifenwagenbesatzung konnte den jungen Fahrzeugführer auf der Lambachtalstraße in Engelskirchen-Oesinghausen anhalten. Bei einem Alkoholtest zeigte das Messgerät einen Wert von über 1,1 Promille an - eine Blutprobenentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins waren die Folge. (red. 24.06.2018 14:11)



Einbruch in Gaststätte

Wiehl - In eine Gaststätte in Wiehl-Marienhagen haben Unbekannte in der Nacht zu Samstag (23. Juni) eingebrochen. Zwischen 01.30 und 09.30 Uhr brachen die Täter am Dorfplatz eine auf der Rückseite einer Gaststätte gelegene Türe auf. In der Gaststätte selbst durchwühlten sie mehrere Schränke, brachen einen Geldspielautomaten auf und entwendeten ein Sparkästchen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990. (red. 24.06.2018 14:11)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2018 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung