Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 28.12.2018

Öffentlichkeitsfahndung nach Raubdelikt
Am Lenkrad festgekrallt und gespuckt
Glück im Unglück


Weitere Meldungen:   27.12.2018  26.12.2018  20.12.2018  19.12.2018  18.12.2018  

Polizei bittet um Hinweise

Öffentlichkeitsfahndung nach Raubdelikt

Fotos: Polizei
Gummersbach - Nach einem räuberischen Diebstahl am Abend des 27. Juli 2018 fahndet die Kriminalpolizei mit Fotos nach zwei Tatverdächtigen. Diese hatten in der Regionalbahn 25 einen kurzen Toilettengang des Geschädigten genutzt, um in dessen zurück gelassener Tasche nach Beute zu suchen. Als der Geschädigte zurückkehrte, kam es zu kurzen Handgreiflichkeiten seitens der Tatverdächtigen; anschließend flüchteten diese mit einem geringen Bargeldbetrag. Der Vorfall ereignete sich während eines Halts der Regionalbahn im Bahnhof Gummersbach.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990. (red.-28.12.2018 14:12)





46-Jährige landete nach Verfolgungsfahrt in Ausnüchterungszelle

Am Lenkrad festgekrallt und gespuckt

Lindlar - Über eine halbe Stunde dauerte am Donnerstag eine Verfolgungsfahrt, die sich eine 46-jährige Lindlarerin mit der Polizei lieferte. Ausgangspunkt war die Neuenfelder Straße in Lindlar, wo eine Streifenbesatzung die Autofahrerin hatte kontrollieren wollen. Die Frau öffnete einem neben dem Auto stehenden Polizisten jedoch weder Fenster noch Tür, sondern fuhr in Richtung Lindlar davon. Die Fahrt ging in mäßigem Tempo über Vellingen, Hohkeppel, Vilkerath bis nach Overath, wo die Fahrt zunächst durch einen Stau im Bereich der Autobahnauffahrt gestoppt wurde. Einem Zugriff der Beamten konnte sie sich aber erneut entziehen, indem sie mit ihrem Auto zurücksetzte und anschließend wendete, um wieder in Richtung Lindlar zurückzufahren. Bei dem Zurücksetzen verursachte sie zudem einen leichten Sachschaden, da sie dabei auf einen hinter ihr stehenden PKW auffuhr. In Lindlar endete die Fahrt im Bereich der Straße Krähenhof, wo sie in einem Wendehammer gestellt werden konnte. Aber auch hier wollte sie ihr Fahrzeug nicht freiwillig verlassen, sondern krallte sich am Lenkrad fest und spucke in Richtung der Beamten. Die stark alkoholisierte 46-Jährige, die auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, kam nach einer Blutprobenentnahme zur Ausnüchterung ins Gewahrsam der Polizei. Sie erwartet nun ein umfangreiches Strafverfahren.(red.-28.12.2018 13:48)



Mutter und Tochter leicht verletzt

Glück im Unglück

Foto: Polizei OBK
Nümbrecht - Bei einem Verkehrsunfall auf der L 320 in Altennümbrecht ist am Donnerstag ein Auto von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die beiden Insassen kamen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Gegen 13 Uhr war eine 42-jährige Nümbrechterin auf der L 320 von Harscheid in Richtung Altennümbrecht unterwegs, als sie in einer Linkskurve mit den rechten Rädern auf den unbefestigten Seitenstreifen abkam. Der Wagen geriet ins Schleudern und prallte schließlich mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Die Fahrerin sowie ihre zehnjährige Tochter kamen zum Glück mit leichteren Verletzungen davon; sie konnten das Krankenhaus nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen. (red.-28.12.2018 13:35)





 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2018 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung