Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 27.08.2021

Falscher Bankmitarbeiter täuscht 69-Jährige
Vorsicht - Taschendiebe unterwegs
22-Jähriger nach Pedelecdiebstahl festgenommen


Weitere Meldungen:   25.08.2021  24.08.2021  22.08.2021  20.08.2021  19.08.2021  

Hohen Geldbetrag erbeutet

Falscher Bankmitarbeiter täuscht 69-Jährige

Wiehl - Unter der Legende eines Bankmitarbeiters hat ein Betrüger am Donnerstag (26. August) bei einer 69-Jährigen aus Wiehl einen höheren Geldbetrag erbeutet. Der Betrüger hatte am Nachmittag bei der Geschädigten angerufen und sich als Mitarbeiter ihrer Bank vorgestellt. Dabei nutzte der Kriminelle eine manipulierte Rufnummernanzeige, denn bei der Geschädigten wurde tatsächlich die richtige Telefonnummer ihrer Hausbank angezeigt. Der Mann gab an, dass der Online-Zugang zu ihrem Konto gehackt worden sei und er mehrere TAN benötige, um die Sicherheit auf ihrem Konto wieder herzustellen. Mit den von der Geschädigten herausgegebenen Transaktionsnummern veranlasste der Betrüger mehrere Geldtransfers.

Seien Sie auf der Hut, wenn Sie jemand zur Herausgabe einer PIN oder TAN bewegen will. Die Nummern sind ausschließlich für Sie bestimmt und dürfen nicht herausgegeben werden. (red.-27.08.2021 17:25)




Täter nutzen nur ein paar Sekunden der Unaufmerksamkeit

Vorsicht - Taschendiebe unterwegs

Radevormwald / Gummersbach - Nahezu täglich nimmt die Polizei in den vergangenen Wochen Anzeigen auf, bei denen Betroffenen beim Einkaufen die Geldbörse gestohlen wurde. Besonders gerne schlagen Diebe dabei im Bereich von Lebensmitteldiscountmärkten zu, so dass gerade hier zu besonderer Vorsicht geraten wird.

In Radevormwald hat ein Dieb bereits am Montag (23. August) zwischen 12.30 und 12.45 Uhr einer 83-Jährigen das Portemonnaie aus der Handtasche gestohlen, welche die Seniorin während des Einkaufs in einem Markt an der Poststraße an den Einkaufswagen gehängt hatte. Zu ihrem Unglück bewahrte die Geschädigte darin nicht nur eine EC-Karte auf, sondern auch einen Zettel mit der zugehörigen PIN. Damit ausgerüstet war es für den Dieb ein Leichtes, sich am Konto der Dame zu bedienen. Als die 83-Jährige am Donnerstag ihren Kontostand überprüfte, musste sie feststellen, dass der Dieb kurz nach dem Diebstahl bei der Deutschen Bank in Radevormwald sich mit zwei Abhebungen bereichert hatte.

Nur ein paar Sekunden der Unaufmerksamkeit nutzte ein Dieb in einem weiteren Fall am Mittwoch (24. August) an der Vollmerhauser Straße in Gummersbach-Vollmerhausen. Hier hatte eine 85-Jährige gegen 08.30 Uhr am Morgen nach einem Einkauf zwei Stoffbeutel mit den eingekauften Waren und ihrer Geldbörse nur kurz abgestellt, um den Einkaufswagen in dem etwa nur 4 Meter entfernten Ständer zurückzustellen. Diese Zeitspanne reichte einem Ganoven, um unbemerkt hineinzugreifen und die Geldbörse zu stehlen.

Machen Sie es Dieben nicht so einfach, sondern bewahren Sie Geldbörsen am besten in verschließbaren Innentaschen ihrer Bekleidung auf. Zumindest aber sollten Geldbörsen oder Brieftaschen direkt am Körper getragen werden. (red.-27.08.2021 17:25)



22-Jähriger nach Pedelecdiebstahl festgenommen

Wiehl - Unter dem Vorwurf drei Pedelecs gestohlen zu haben, hat die Polizei in der vergangenen Nacht einen 22-jährigen Tatverdächtigen aus Wiehl festgenommen. Die Geschädigten hatten am Donnerstag (26. August) eine Gaststätte in der Jahnstraße besucht und ihre Pedelecs während dieser Zeit vor der Gaststätte abgestellt. Als sie etwa eine halbe Stunde nach Mitternacht die Gaststätte verließen, waren zwei der Räder zwischenzeitlich gestohlen worden. Noch während die Männer in der näheren Umgebung nach den verschwundenen Rädern suchten, kehrte der Dieb an die Tatörtlichkeit zurück und verschwand auch mit dem dritten Pedelec. Etwa zwei Stunden später traf eine Streifenwagenbesatzung auf der Bielsteiner Straße auf einen Pedelecfahrer, der sich einer beabsichtigten Kontrolle entziehen wollte.

Die Polizisten konnten den 22-Jährigen stellen und nahmen ihn vorläufig fest, da er mit einem der gestohlenen Pedelecs unterwegs war. Im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung fanden sich am Vormittag auch die anderen beiden Pedelecs sowie verbotene Betäubungsmittel. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Tatverdächtige nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. (red.-27.08.2021 17:25)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2020 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung