Suche:
 Inhalt

 

 News 
Oberbergs Feuerwehren geben Warnung heraus

Waldbrandgefahr Stufe 4

Am Samstagnachmittag wurde der komplette Löschzug 4 der Feuerwehr Gummersbach, bestehend aus den Einheiten Bernberg, Derschlag, Dümmlinghausen und Rebbelroth, und das Tanklöschfahrzeug der Gummersbacher Hauptwache zu einem Waldbrand auf den Bernberg geschickt. Der Brand wurde früh entdeckt und war schnell unter Kontrolle. Ein Feuerwehrmann wurde bei Löscharbeiten verletzt.
Oberberg - Schönes Sommerwetter in Serie sagt der Deutsche Wetterdienst für diese Woche und das Wochenende voraus. Nur vereinzelt bilden sich Gewitter. Meist bleibt es trocken und sehr warm. Die Waldbrandgefahr steigt im Oberbergischen Kreis auf die zweithöchste Stufe.

Die seit Tagen anhaltende Hitze und Trockenheit haben die Waldbrandgefahr auch im Oberbergischen Kreis deutlich erhöht. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt deshalb Einsatzkräfte, Behörden und die Bevölkerung vor bestehender Waldbrandgefahr.

Eine Übersicht über die aktuelle Gefährdungslage in Deutschland sowie deren Entwicklung in den nächsten Tagen kann im Internet unter www.dwd.de/waldbrand eingesehen werden. Die Gefährdung wird in fünf Stufen mit Hilfe des Waldbrandgefahrenindexes angegeben, der für rund 500 Orte in Deutschland berechnet wird. Die durch die Witterung bedingte Gefährdung des Waldes wird durch die Gefahrenstufen 1 (sehr geringe Gefahr) bis 5 (sehr hohe Gefahr) beschrieben. Bei der höchsten Gefahrenstufe besteht eine sehr hohe Zündbereitschaft und ein hohes Ausbreitungsrisiko zu katastrophalen Großbränden.

Die Feuerwehren im Oberbergischen Kreis warnen

Die Feuerwehren des Oberbergischen Kreises appellieren aufgrund der Warnlage zu brandschutzgerechtem Verhalten in der Natur und beim Grillen.

Vermeiden Sie gedankenlosen Leichtsinn beim Umgang mit Feuer. Gehen Sie aufmerksam durch Wald und Flur.


─ Beachten Sie das absolute Verbot für offenes Feuer in Wäldern und an Waldrändern; dies gilt auch für Grillpartys - fragen Sie nach ausgewiesenen Grillplätzen.

─ Ebenso ist es verboten in den Wäldern zu rauchen.

─ Werfen Sie keine brennenden Zigaretten aus dem Fenster.

─ Benutzen Sie nur ausgewiesene Parkplätze beim Ausflug in die Natur. Grasflächen könnten durch heiße Katalysatoren entzünden.

─ Halten Sie die Zufahrten zu den Wäldern frei - sie sind wichtige Rettungswege. Beachten Sie unbedingt Park- und Halteverbote.

─ Melden Sie Brände oder Rauchentwicklungen sofort über die Notrufnummer 112.


(red.-05.07.2010 08:05) (aktualisiert - 05.07.2010 13:33)


 


© 2003-2017 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum