Suche:
 Inhalt

 

 News 
Erstmeldung

Zwei Rettungshubschrauber zu schweren Unfällen im Einsatz

Engelskirchen/Bergneustadt - Nahezu zeitgleich ereigneten sich in Bergneustadt und Engelskirchen zwei schwere Unfälle, bei denen insgesamt fünf Menschen schwer verletzt wurde. Eine Frau erlitt bei dem Frontalzusammenstoß zweier PKW auf der L 302 lebensgefährliche Verletzungen.

Beim Abbiegen entgegenkommenden Pkw übersehen

An der Einmündung Feckelsberger Weg übersah gestern Nachmittag ein 80-jähriger PKW-Fahrer beim Linksabbiegen den entgegenkommenden Pkw eines 53-jährigen Mannes aus Overath. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls zogen sich die beiden Pkw-Fahrer und die 72-jährige Beifahrerin des Engelskircheners schwere Verletzungen zu. Die Beifahrerin wurde aufgrund ihrer lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen, die beiden Pkw-Fahrer wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert und dort stationär aufgenommen. An beiden Pkw entstand Totalschaden. Die L 302 war im Bereich der Unfallstelle für etwa drei Stunden gesperrt.

Kind fährt mit Rad gegen Baum

In Bergneustadt-Hackenberg verunglückte gestern Nachmittag ein 13-jähriges Kind auf einer Cross-Strecke, die sich die Jugendlichen aus der Gegend im Wald eingerichtet hatten. Das Kind wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. (aktualisiert-03.03.2011 13:04)
(oh-02.03.2011 18:36)




Unfall in Engelskirchen














 


© 2003-2022 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung