Suche:
 Inhalt

 

 News 
Warum Jung und Alt zusammengehören - Vortrag und Gespräch mit Dr. Henning Scherf

Gemeinsam statt einsam

Hückeswagen - „Der Zusammenhalt der Generationen sorgt für den Zusammenhalt der Gesellschaft und ist die Antwort auf den demographischen Wandel“, schreibt Henning Scherf. Er wurde nicht allein als ehemaliger Bürgermeister von Bremen, sondern auch durch seine Bücher „Gemeinsam statt einsam - Meine Erfahrungen für die Zukunft“ oder „Grau ist bunt - Was im Alter möglich ist“ bekannt.

Henning Scherf wohnt, seit er Ende 40 ist, in einer der ältesten Wohngemeinschaften Deutschlands. Unermüdlich wirbt der bürgernahe Politiker dafür, im Alter etwas mit den geschenkten Lebensjahren anzufangen. Er setzt sich für Wohnmodelle ein, in denen sich Menschen gegenseitig unterstützen oder unterschiedliche Generationen zusammenleben. Auch er selbst wohnt in einer bunten Wohngemeinschaft und kann authentisch von seinen Erfahrungen erzählen. Unterhaltsam und lebensbejahend spricht Henning Scherf Themen an, mit denen wir uns möglichst früh auseinandersetzen sollten: als Einzelner, innerhalb unserer Familie und in Hückeswagen.

Vortrag und Gespräch mit Dr. Henning Scherf am Mittwoch, den 22. März um 19.00 Uhr
Referent: Dr. Henning Scherf, ehemaliger Bürgermeister von Bremen
Veranstalter: Diakonie Fachstelle Sucht und Schloss-Stadt Hückeswagen
Ort: Heimatmuseum, Auf’m Schloß 1, Hückeswagen
Information: Irmgard Hannoschöck, Tel. 02192 - 9361340, i.hannoschoeck@diakonie-kklennep.de
Kosten: 10,00 Euro
Kartenvorverkauf: Schreib und Bastelbedarf Cannoletta, Islandstr. 34, 42499 Hückeswagen, 02192 - 82824 oder 0163 - 6077387
(red.-08.03.2017 08:38)


 


© 2003-2017 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum