Suche:
 Inhalt

 


 

 News 
Naturparadies aus zweiter Hand

„Tag des offenen Tores“ an den Ellinger Teichen

Das Tor zu den Ellinger Teichen steht am 9. Juli wieder weit offen. Der NABU gibt dann Informationen zur Geschichte und Bedeutung der Gewässeranlage. (Foto: C. Buchen)
Morsbach - Am Sonntag, den 9. Juli 2017 veranstaltet der NABU Morsbach von 14.00 - 18.00 Uhr einen „Tag des offenen Tores“ an den Ellinger Teichen, um der Bevölkerung erneut die Gelegenheit zu geben, das „Naturparadies aus zweiter Hand“ kennenzulernen. Dabei wird der Naturschutzverein, der fast 30 Jahren in Morsbach mit einer Ortsgruppe aktiv ist, über die Geschichte und Bedeutung der Teiche für Umwelt und Natur informieren.

Die Ellinger Teiche sind seit 2004 aus der intensiven Nutzung als Forellen-Angelpark herausgenommen worden und dienen nun auf Dauer ausschließlich als Naturreservat und Laichgebiet für Amphibien. In einem Vertrag mit der Gemeinde Morsbach hat der NABU seit 2005 die Pflege dieses Gebietes übernommen. Im Laufe der letzten Jahre hat sich seitdem dort einiges verändert. Dies der Öffentlichkeit darzustellen und ins Bewusstsein zu rücken, soll dieser „Tag des offenen Tores“ dienen.

Auf dem Programm stehen Führungen durch die Teichanlage und zur idyllischen NABU-Insel, Informationen in der Schutzhütte, Erläuterungen zu Naturschutzprojekten sowie zu den dort vorkommenden Tieren und Pflanzen, Vorstellung der NABU-Kinder- und Jugendgruppe, Grillwürstchen und Getränke.

Parken können die Besucher im Ort Ellingen. Auf einem Spaziergang rund 600 Meter in Richtung Korseifen erreichen Sie dann die Ellinger Teiche (bitte Hinweisschilder beachten). Weitere Informationen unter Tel. 02294/8300. (red.-04.07.2017 08:36)


 


© 2003-2017 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum