Suche:
 Inhalt

 

 News 
Bläserklassen der Gesamtschule präsentierten Abschlusskonzert

Tröten zum Schuljahresende

Fotos: Privat
Waldbröl - „Das war ja nicht nur wahnsinnig gut, das war ja sogar richtig professionell!“, beglückwünschte die Schulleiterin Maria Neunkirchen die Schüler der Musikklassen nach ihrem diesjährigen Abschlusskonzert mit strahlendem Lachen und leuchtenden Augen. Auch die Musiklehrer der Klassen waren ausgesprochen beglückt über die Musikalität ihrer Schüler.

„So viel Groove wie heute hattet ihr ja noch nie!“, lobte Marcus Kanzler seine Klasse 8d auf der Bühne. Nach vier Jahren in der Bläserklasse präsentierten die Jugendlichen anspruchsvolle Arrangements von Klassik bis Pop. Doch bereits die Stücke der 5d zeigten, dass gemeinsames Musizieren mit ihrer Lehrerin Christine Jahn nicht nur Spaß macht, sondern sich die Ergebnisse nach nur einem Jahr Musikunterricht hören lassen können.

Die Klasse 6d begeisterte mit einem kunstvoll performten Auftritt, bei dem die Schüler nach und nach die Bühne betreten haben, so dass die Besucher genau mitverfolgen konnten, was es ausmacht, wenn eine weitere Instrumentengruppe das Ensemble bereichert. Die Klasse 7d präsentierte eine Mischung aus Händel, den Beatles und afrikanischen Rhythmen unter der Leitung von Patrick Kuhl. Die verschiedenen Musikstile trugen zur Kurzweiligkeit des Abends bei, was die stimmungsvolle Beleuchtung durch das Technikteam noch unterstrich. An der Gesamtschule Waldbröl kann man von der 5. bis zur 8. Klasse die Musikklasse besuchen. Neben Instrumental- und Theorieunterricht spielt man in dieser Profilklasse auch jede Woche im Klassenensemble. In den Jahrgängen 9 und 10 können die erworbenen Kenntnisse im Profilbereich der Big Band weiter professionalisiert werden. (red.-12.07.2017 18:10)














 


© 2003-2017 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum