Suche:
 Inhalt

 

 News 
Erforderliche Maßnahmen zum Schutz der Frauen ist eingeleitet

Gesuchte Ersthelferinnen haben sich gemeldet

Oberberg - aktualisiert - Der Oberbergische Kreis hatte gegen 16 Uhr eine öffentliche suche nach zwei Ersthelferinnen herausgegeben. Soeben kommt die positive Rückmeldung: Die beiden Frauen, die am Donnerstagabend einen 65-Jährigen in Gummersbach erfolgreich wiederbelebt hatten, haben sich nach einem Medienaufruf gemeldet.

Aufgrund einer möglichen Ansteckungsgefahr wegen einer Infektionserkrankung des Patienten hatte der Kreis die Medien um Unterstützung bei der Suche der Ersthelferinnen gebeten. Nachdem sich die beiden Frauen gemeldet hatten, hat der Infektionsschutz des Gesundheitsamtes des Oberbergischen Kreises die Ersthelferinnen aufgeklärt und erforderliche Maßnahmen eingeleitet. Der Oberbergische Kreis bedankt sich bei allen, die zum Erfolg der Suche beigetragen haben. (red./aktualisiert-01.09.2017 19:12)

+ + + + + + +

Zwei Ersthelferinnen nach erfolgreicher Wiederbelebung in Derschlag gesucht

Infektionsgefahr

Oberberg - Gesucht werden zwei weibliche Personen, die gestern, am Donnerstag, 31. August 2017, gegen 19:00 Uhr eine erfolgreiche Wiederbelebung an einem etwa 65- jährigen Patienten durchgeführt haben. Aufgrund einer möglichen Ansteckungsgefahr wegen einer Infektionserkrankung des Patienten bittet der Kreis die Betroffenen, sich umgehend bei der Kreisleitstelle unter der Notrufnummer 112 zu melden.

Eine der beiden weiblichen Personen - vermutlich eine Krankenschwester - hat die Wiederbelebung fachlich korrekt mit ihrer Begleiterin eingeleitet. Durch die Übernahme des Patienten durch den Rettungsdienst des Oberbergischen Kreises konnte der Patient mit stabilen Kreislaufverhältnissen zur weiteren dringlichen Versorgung in eine Fachklinik verbracht werden. Die Ersthelferinnen hatten sich vom Einsatzort entfernt, bevor ihre Daten erfasst werden konnten. Bekannt ist, dass eine der beiden weiblichen Personen einen schwarzen Nissan Micra fuhr. Der Oberbergische Kreise dankt für jegliche Unterstützung durch die Bevölkerung. (red.-01.09.2017 16:14)


 


© 2003-2017 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum