Suche:
 Inhalt

 

 News 
1. Große Republik Cup

Freude am weißen Sport steht im Mittelpunkt

Die Turnierleitung Frank Höfer/Armin Ruthardt und der 1. Vorsitzende Joachim Rosenbaum überreichten Pokale und Sachpreise und sind überzeugt, dass diesem erfolgreichen Auftakt eine langjährige Turnierserie folgen wird. Das erste Wochenende im September 2018 sollten sich die Aktiven jetzt schon reservieren. (Foto: Jutta Höfer)
Morsbach - Der Terminkalender engagierter Tennisspieler ist in der Sommersaison prall gefüllt. Meist werden Ranglisten- und LK-Turniere ausgeschrieben, bei denen das sportliche Weiterkommen, oft das Erreichen eines besseren Platzes, auf der Setzliste bei der Mannschaftsaufstellung im nächsten Jahr, im Vordergrund steht.

Der Vorstand der Tennisabteilung im SV Morsbach hat sich zusammen mit der Tennisschule Armin Ruthardt deshalb entschieden, einen Wanderpokal zu stiften, der jährlich im Rahmen eines Doppelturniers ausgespielt wird, wobei die Freude am weißen Sport im Mittelpunkt stehen soll. Damit war der 1. Große Republik Cup geboren.

Die Idee begeisterte auch zahlreiche Sponsoren (u.a. die Fa. Lohkamp Schornsteintechnik, Fa. Gernert, Fa. Siegfried und Höfer, die Provinzialversicherung, Fa. Fagsi, BMW Amelung, nicht zuletzt die Bäckerei Rosenbaum), so dass verhältnismäßig hohe Preisgelder und wertvolle Sachpreise den Siegern winken.

Für den 1. Platz wurden 250 €, für den 2. Platz 150 € und den 3. Platz 100 € ausgelobt, sowohl für die Herren- als auch für die Damenkonkurrenz. Damit ist das Turnier auch für Hobbyspieler äußerst attraktiv. So haben für die Austragung in der Saison 2017 acht Herrendoppel, die in zwei Gruppen spielen, und vier Damendoppel gemeldet.

Engagierte Spielerinnen und Spieler kommen vom FTC Lichtenberg, TC Wiehltal, TC Wiehl, TuS Waldbröl (verstärkt durch Gastspieler Roberto D iCagno aus Argentinien), BG Nümbrecht und natürlich von der TA i. SV Morsbach.

Es siegten bei den Herren das Doppel Torsten Oberdellmann/Tobias Krause (TuS Waldbröl) vor Günter Debus/Roberto Di Cagno (TC Wiehltal) und Markus Solbach/Thomas Schneider (Morsbach).

Bei den Damen errang das Doppel Christiane Becker/Claudia Decker (TC Wiehltal) vor Heidrun Schür/Simone Strahlenbach (TC Wiehltal) und Angelika Diller/Ute Dehmel (BG Nümbrecht) den ersten Platz. (red.-05.09.2017 10:09)


 


© 2003-2017 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum