Suche:
 Inhalt

 

 News 
Coronavirus: Insgesamt 280 bestätigte Fälle im Oberbergischen Kreis

13 weitere Personen positiv auf Coronavirus getestet

Oberberg - Insgesamt gibt es im Oberbergischen Kreis 280 bestätigte SARS-CoV-2-Fälle. Der Großteil der betroffenen Menschen befindet sich in häuslicher Quarantäne. 21 Personen befinden sich aktuell in stationärer Behandlung. Davon werden fünf Personen beatmet. Von den insgesamt 280 bestätigten SARS-CoV-2-Fällen sind inzwischen 64 Personen gesund aus der angeordneten Quarantäne entlassen worden.

Lage im Oberbergischen Kreis im Kurzüberblick Stand: Mittwoch, 01.04.2020, 12:00 Uhr

• Fälle insgesamt - 280 Personen
• Neue Fälle - 13 Personen
• Aktuell positiv getestete Fälle, die sich
in angeordneter Quarantäne befinden - 214 Personen
• Kontaktpersonen ersten Grades, die sich
ebenfalls in angeordneter Quarantäne befinden - 81 Personen
• Personen, die sich in vorsorglicher häuslicher Isolation befinden - 138 Personen

Insgesamt sind 14 Bewohnerinnen und Bewohner des Haus am Park des Evangelischen Altenzentrums Johannesstift in Hückeswagen positiv auf COVID-19 getestet worden. Einige wenige Bewohnerinnen und Bewohner werden aufgrund von Krankheitssymptomen ärztlich behandelt. Eine Person wird stationär im Krankenhaus behandelt.

Alle getesteten Bewohnerinnen und Bewohner des Franziskus-Heim in Wipperfürth wurden negativ abgestrichen. Die Betroffenen stehen allerdings weiter unter Beobachtung des
Kreisgesundheitsamtes und werden derzeit telefonisch informiert.

Anzahl positiv bestätigter Fälle, seit Beginn der Pandemie, nach kreisangehörigen Kommunen

• Bergneustadt - 12
• Engelskirchen - 23
• Gummersbach - 14
• Hückeswagen - 37
• Lindlar - 30
• Marienheide - 9
• Morsbach - 4
• Nümbrecht - 27
• Radevormwald - 25
• Reichshof - 20
• Waldbröl - 4
• Wiehl - 24
• Wipperfürth - 43
• Adressermittlung läuft - 8

Weitere Informationen: www.obk.de/coronavirus (red.-01.04.2020 18:33)


 


© 2003-2020 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung