Suche:
 Inhalt

 

 News 
Verdacht auf Kapitaldelikt – Waldbröler lebensgefährlich verletzt

Mordkommission hat Ermittlungen aufgenommen

Symbolbild
Waldbröl - Die Polizei Köln hat in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Bonn die Ermittlungen nach einem versuchten Tötungsdelikt am Mittwochabend in Waldbröl übernommen. Nach bisherigem Erkenntnisstand hatte ein 58-jähriger Mann seinen 37 Jahre alten Sohn gegen 19.30 Uhr mit schwersten Verletzungen in dessen Wohnung aufgefunden. Der 37-Jährige wird aktuell intensivmedizinisch versorgt. Eine Mordkommission der Polizei Köln hat die Ermittlungen aufgenommen. (aktualisiert-29.07.2021 12:26)

Am Mittwochabend wurde im Robert-Koch-Weg in Waldbröl ein 37-jähriger Mann mit lebensgefährlichen Verletzungen in seiner Wohnung aufgefunden. Er wurde nach notärztlicher Versorgung vor Ort mit einem Rettungshubschrauber in eine Fachklinik eingeliefert. Die Ermittlungen zum genauen Geschehen wurden noch in der Nacht durch die Kriminalpolizei Köln aufgenommen Zeugenhinweise an die Polizei Köln unter 0221 229-0. (red.-29.07.2021 08:21)


 


© 2003-2020 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung