Suche:
 Inhalt

 

 News 
Von Christoph Buchen

Heimatverein gratuliert zum neuen Bahnhof

Auch bei Dunkelheit gibt der Bahnhof in Morsbach ein tolles Bild ab. (Fotos: Christoph Buchen)
Morsbach - Beim „Tag der offenen Tür“ im und am Bahnhof Morsbach beteiligte sich am 28. August auch der Heimatverein Morsbach e.V. mit der Bewirtung der Gäste in Form von leckeren Grillwürstchen. Vereinsvorsitzender Werner Schuh nahm diesen Tag zum Anlass, Bürgermeister Jörg Bukowski zu der gelungenen Sanierung des Bahnhofgebäudes zu gratulieren. Schuh überreichte dem Bürgermeister und der Objektmanagerin Nadja Schwendemann eine Original-Zugschlusslaterne, die eigens für den Bahnhof in Morsbach restauriert und mit einer elektrischen Beleuchtung versehen wurde.

„Eine Schlusslaterne sollte dem Lokomotivführer signalisieren, dass der letzte Waggon noch wohlbehalten am Zug hängt, und für die Schrankenwärter war es das Zeichen, dass der Zug nun verbeigerauscht ist und sie den Straßenverkehr wieder frei geben können“, erläuterte Werner Schuh das Geschenk. Und er fuhr fort: „Die Sanierung des Bahnhof in Morsbach ist zu Ende und so kann die Zugschlusslaterne jetzt einen Platz im Foyer finden.“

Der Heimatverein hat auch eine sanierte, historische Bahnhofsuhr und zwei Morsbach-Schilder gestiftet. (Christoph Buchen-01.09.2021 20:44)








Auch bei Dunkelheit gibt der Bahnhof in Morsbach ein tolles Bild ab. (Fotos: Christoph Buchen)


Der Heimatverein Morsbach stiftete für den Bahnhof auch eine Original-Bahnhofsuhr und zwei Morsbach-Schilder. (Foto: Christoph Buchen)


Werner Schuh, Vorsitzender des Heimatvereins Morsbach, überreichte Bürgermeister Jörg Bukowski eine Original-Zugschlusslaterne zur Einweihung des neu sanierten Morsbacher Bahnhofs.




 


© 2003-2020 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung