Suche:
 Inhalt

 

 News 
Coronavirus

77 weitere Fälle im Kreisgebiet bestätigt

Oberberg - Am heutigen Montag meldet das Gesundheitsamt des Oberbergischen Kreises 77 weitere laborbestätigte SARS-CoV-2-Fälle. Aktuell sind 1.576 Personen positiv auf das Virus getestet (laborbestätigt durch PCR-Test).

Hinweis zu den coronabedingten Besuchsregeln in den Dienststellen der Kreisverwaltung
Die Dienststellen der Kreisverwaltung sind nur nach telefonischer Voranmeldung persönlich erreichbar. Insbesondere für dringende, unaufschiebbare persönliche Vorsprachen können telefonisch Termine vereinbart werden. Neben den bekannten Rufnummern und E-Mail-Adressen, die im Bürger-Service-Portal der Kreisverwaltung unter www.obk.de/anliegen abrufbar sind, ist die Kreisverwaltung für allgemeine Anliegen unter 02261 88-0 (Telefonzentrale) oder die entsprechende Dienststelle telefonisch
erreichbar.

Ab Montag, den 22. November 2021, wird für den Zutritt zu den Dienstgebäuden von Besucherinnen und Besuchern ein Nachweis einer Immunisierung oder die Vorlage eines negativen Tests verlangt (3G-Regel).

Zwischen der Durchführung des Tests und dem Besuch der Kreisverwaltung dürfen höchstens 24 Stunden liegen. Selbsttests werden nicht anerkannt. Schülerinnen und Schüler gelten aufgrund
ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Kinder bis zum Schuleintritt sind von der Testpflicht ausgenommen.

Der Oberbergische Kreis macht von seinem Hausrecht Gebrauch und ordnet eine Maskenpflicht für die Besucherinnen und Besucher seiner Dienststellen an. Weitere Informationen dazu erhalten Sie auf www.obk.de/besuchsregeln.

Lage im Oberbergischen Kreis im Kurzüberblick
Stand der Fallzahlen: 22.11.2021, 00:00 Uhr
In Klammern: Veränderung zum Stand 21.11.2021, 00:00 Uhr
7-Tage-Inzidenz für den Oberbergischen Kreis: 371,4 (+3,7)
Positiv getestete Personen (PCR-Test) seit Pandemiebeginn**: 20.142 (+77)
Von den positiv getesteten Personen (laborbestätigt durch PCR-Test) seit Pandemiebeginn sind:
• aktuell positiv getestet (in angeordneter Quarantäne): 1.576 (+35)
• bereits genesen und aus Quarantäne entlassen: 18.283 (+42)
• verstorben: 283 (=)

Positiv getestete Oberbergerinnen und Oberberger (PCR-Test) in Krankenhäusern***: 38 (=)
Davon befinden sich:
• auf Normalstation: 27 (=)
• auf Intensivstation ohne Beatmung: 7 (=)
• auf Intensivstation mit Beatmung: 4 (=)
Personen in angeordneter Quarantäne****: 2.387 (+54)


Anzahl der aktuell positiv getesteten Personen (laborbestätigt durch PCR-Test) in den kreisangehörigen Kommunen
Stand der Fallzahlen: 22.11.2021, 00:00 Uhr
In Klammern: Veränderung zum Stand 21.11.2021, 00:00 Uhr
Bergneustadt: 87 (+3)
Engelskirchen: 77 (+5)
Gummersbach: 251 (-4)
Hückeswagen: 46 (+6)
Lindlar: 115 (+9)
Marienheide: 117 (+1)
Morsbach: 51 (+1)
Nümbrecht: 216 (+4)
Radevormwald: 68 (+6)
Reichshof: 184 (-1)
Waldbröl: 146 (-1)
Wiehl: 119 (=)
Wipperfürth: 95 (+10)
Durch das Gesundheitsamt erfasst und informiert, aber in der Statistik noch keiner Kommune zugeordnet: 4 Personen (-4)

Lage auf Landesebene im Kurzüberblick
Stand der Fallzahlen: 22.11.2021, 00:00 Uhr
In Klammern: Veränderung zum Stand 21.11.2021, 00:00 Uhr
7-Tage-Inzidenz für NRW: 229,1 (+9,3)
7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz für NRW: 3,92 (-0,02)
Anteil Covid-19-Patientinnen und -Patienten an betreibbaren Intensivbetten in NRW: 10,16% (+0,43) (red.-22.11.2021 09:46)


 


© 2003-2020 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung