Suche:
 Inhalt

 

 News 
Landesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren Anna Simon begleitet Bodo Löttgen

Düsseldorf/Oberberg - Der Austausch zwischen Parlamentariern und jungen Unternehmern ist Ziel des „Know-How-Transfers“, den die Wirtschaftsjunioren Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit dem nordrhein-westfälischen Landtag durchführen. Für den Landtagsabgeordneten des Oberbergischen Südkreises Bodo Löttgen war die Teilnahme eine Selbstverständlichkeit, denn er schätzt das Format seit Jahren: „Dieser Erfahrungsaustausch hilft die gegenseitigen Positionen und ihre Hintergründe zu verstehen. So fließen die gewonnenen Kenntnisse um unternehmerische Realitäten in unsere politischen Entscheidungsprozesse ein, während die jungen Unternehmer und Führungskräfte einen Einblick in unsere parlamentarische Arbeit erhalten.“

Die Projektpartnerin von Löttgen war mit Anna Simon aus Reichshof niemand geringeres als die Landesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren NRW, die als Vertriebsleiterin bei der statmath GmbH in Siegen arbeitet. Sie zeigte sich ebenfalls begeistert von zwei sehr ereignisreichen Tagen: „Den Blick hinter die Kulissen der Politik fand ich sehr interessant. Insbesondere die Themenvielfalt während der CDU-Fraktionssitzung und die Regierungserklärung des Ministerpräsidenten haben mich beeindruckt.“

Während des Programms nahmen die Wirtschaftsjunioren an Fraktionssitzungen teil, tauschten sich mit Abgeordneten in persönlichen Gesprächen aus, führten selbst Diskussionen zu ausgewählten politischen Themen durch und verfolgten die Regierungserklärung des Ministerpräsidenten im Plenum von der Besuchertribüne aus. (red.-18.09.2022 07:24)

(Foto: Malte Reiter)



 


© 2003-2022 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung