Suche:
 Inhalt

 

 News 
Buchvorstellung

Erzählungen von beidseits des Bergischen Panoramasteigs

Repro: Christoph Buchen
Reichshof/Morsbach/Waldbröl - Das neue Buch des gebürtigen Bonners Evert Everts mit dem Titel „Bergischer Panoramasteig“ ist kein klassischer Wanderführer mit ausführlicher Wegebeschreibung. Vielmehr ist es eine Lektüre, die die überaus wechselvolle Geschichte und Landschaft des Oberbergischen Landes sowie zahlreichen persönlichen Erlebnisse des Autors während der 244 km langen Wanderung schildert. Es ist, so gesehen, ein Geschichts- und Geschichtenbuch mit 120 schönen Heimatfotos und 13 Wanderkarten-Ausschnitte.

So wird beispielsweise das Zusammenspiel von Mensch und Natur aufgegriffen, die Landschaft beschrieben und Epochen aus der oberbergischen Historie fachkundig vertieft. Beginnend in Ründeroth führt der Bergische Panoramasteig über Radevormwald, Marienheide, Reichshof, Morsbach und Waldbröl und wieder zurück ins Aggertal.

Auf der Etappe durch die Gemeinde Morsbach greift Evert Everts zum Beispiel die geschichtsträchtige Ortschaft Rom auf, lässt den Lokalhistoriker und Ornithologen Christoph Buchen zu Wort kommen und geht ausführlich auf das Kleinod Morsbacher Basilika sowie die kuriosen Brunnen des Ortes ein.

In Reichshof ist unter anderem die Femlinde in Wildbergerhütte und die Krombacher Insel in der Wiehltalsperre Thema und in Waldbröl macht der Autor einen Abstecher zur Vierbuchermühle und erzählt die Geschichte des Paul von Betttenhagen.

Die 191 Seiten starke Publikation ist ein heiteres Werk voller Details aus der oberbergischen Heimat und lädt mit Vergnügen zum Schmökern an langen Winterabenden ein.

„Bergischer Panoramasteig“, Erzählungen von unterwegs - Ein Wander- und Lesebuch von Evert Eberts (2022), Gaasterland-Verlag, 15,95 Euro, ISBN 978-3-935873-72-7 (red.-07.11.2022 13:30)


 


© 2003-2022 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung