Suche:
 Inhalt

 

 News 
Morsbacher Kulturszene über 50 Jahre mit geprägt - „Werner hat Morsbach wie kein anderer gelebt“

Werner Puhl im Alter von 72 Jahren gestorben

Trauer um das Morsbacher Original Werner Puhl. (Foto: Christoph Buchen)
Morsbach - Das Morsbacher Original Werner Puhl ist am 20. Januar 2023 nach langer Krankheit im Alter von 72 Jahren gestorben. Er hat die Kultur- und Vereinsarbeit in Morsbach über 50 Jahre mitgeprägt und gefördert. Werner Puhl war zunächst im Karneval aktiv. 1971 trat er der Funkengarde bei und wurde dessen Tanzoffizier. Ein Jahr später war er Mitbegründer der Karnevalsgesellschaft Morsbach (KG) und wurde gleich zu deren zweiten Kassierer gewählt. Auch in die Reihen der legendären Doorfdeuwel wurde er aufgenommen.

Doch der Ur-Morsbacher strebte noch höhere Ämter an. So wurde er 1981 Karnevalsprinz der „Republik“ und übernahm auch im gleichen Jahr das Amt des Präsidenten der KG. Unvergessen sind dabei seine vielen wortgewandten Begrüßungen und Reden, die er zunächst als Prinz und dann bis 2003 als Präsident hielt, sei es bei den Rathausstürmungen oder mit anderen Prinzen und Garden auf den Karnevalsbühnen auch außerhalb der Gemeinde Morsbach.

Im Jahr 2004 wurde Werner Puhl Vorsitzender des Gemeindekulturverbandes Morsbach (GKV). Noch im Oktober 2022 wurde er in diesem Amt bestätigt. Der 2. Vorsitzende des GKV, Tobias Schneider, schreibt in einem Nachruf: „Wir müssen Abschied nehmen von unserem 1. Vorsitzenden Werner Puhl. Seit 2004 führte er als Vorsitzender die Geschicke des Gemeindekulturverbandes Morsbach. Mit ihm verlieren wir einen Menschen, der das kulturelle Vereinsleben geliebt hat. Werner stand für die Belange seiner Vereine ein und vertrat deren Interessen mit großer Leidenschaft.

In seiner Amtszeit wurde u.a. die Konzertreihe `Samstags in Morsbach` ins Leben gerufen. Der Zusammenhalt und das Wirken in und zwischen den Vereinen waren für ihn ein großes Anliegen. Mit Werner verliert der Gemeindekulturverband und das gesamte Vereinsleben einen Menschen, der Morsbach wie kein anderer gelebt hat. Seinen liebenswerten und ehrlichen Humor werden wir sehr vermissen.“
Neben dem Pfarrkarneval, den er ab 2005 moderierte, stand Puhl auch ab 1998 20 Jahre auf dem Kommentatorenturm beim traditionellen Schubkarrrenrennen des Heimatvereins Morsbach und begleitete mit launigen Worten das Renngeschehen. Von 2006 bis 2019 moderierte er den „Müeschbejer Oowend“ des Heimatvereins. Für sein kulturelles Engagement zeichnete ihn der Verein 2012 mit dem Ehrentitel „Müeschbejer Jong“ und einer Puppe aus.

Der Verstorbene war auch viele Jahre ehrenamtlicher Feuerwehrmann. Bürgermeister Jörg Bukowski würdigte die Verdienste von Werner Puhl mit den Worten: „Die Gemeinde Morsbach hat Werner Puhl insbesondere im kulturellen Bereich sehr viel zu verdanken. Er hat nicht nur den Karneval mit seiner einzigartigen Sprache, Gestik und Mimik geprägt, sondern das kulturelle Leben in unserer Gemeinde insgesamt.“

Die öffentliche Verabschiedungsfeier für Werner Puhl findet am Freitag um 16.30 Uhr in der Kulturstätte Morsbach statt. Die Beisetzung erfolgt am Samstag um 9.30 Uhr in Morsbach. (Christoph Buchen-22.01.2023 20:15)


 


© 2003-2022 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung