Suche:
 Inhalt

 

 News 
Großeinsatz für Feuerwehr und DRK

Dachgeschoss stand in Vollbrand

Gummersbach - 45 Bewohner des Mehrfamilienhauses, in dessen Dachgeschoss es Sonntagfrüh zu einem Vollbrand gekommen war, konnten sich selbständig in Sicherheit bringen. Allerdings wurden durch Feuer und Löschwasser etliche Wohnung in der Seßmarstraße unbewohnbar. 12 Personen wurden obdachlos.

Gegen 3.45 Uhr wurde der Brand in der Dachgeschosswohnung gemeldet. Zu diesem Zeitpunkt schlugen die Flammen bereits aus dem Dach. Die Feuerwehr hatte mit Widrigkeiten zu kämpfen, da nach Straßenbauarbeiten nicht alle Hydranten zugänglich waren. Ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Wohnungen konnte nicht verhindert werden. 12 Menschen wurden obdachlos. Verletzt wurde niemand. Die DRK-Betreuungseinheit Mitte richtet ein Zelt für betroffene Personen ein. Wie es zu dem Brand in der Dachgeschosswohnung gekommen ist, in der die zukünftigen Bewohner noch bis rund 22 Uhr Renovierungsarbeiten vorgenommen haben sollen, steht derzeit noch nicht fest. Auch zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (oh-15.11.2009 17:53)




 


© 2003-2017 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum