Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 29.11.2017

Polizei setzt Hubschrauber zur Personensuche ein
Blaulicht-Ticker


Weitere Meldungen:   28.11.2017  27.11.2017  26.11.2017  24.11.2017  23.11.2017  

36-jährigen Patient aus Krankenhaus aufgefunden

Polizei setzt Hubschrauber zur Personensuche ein

Morsbach/Reichshof - Die Polizeileitstelle erreichte heute Nachmittag gegen 15 Uhr ein Notruf aus dem Krankenhauses Waldbröl, aus dem ein 36-jähriger Patient verschwunden war, der dringend ärztliche Hilfe benötigte.

Nach intensiver Suche mit acht Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber wurde der Mann zunächst im Bereich der Siegener Straße bei Hülstert gesehen und konnte letztendlich gegen 17 Uhr im Bereich Odenspiel angetroffen und wieder in ärztliche Obhut übergeben werden. (oh-29.11.2017 17:14) (aktualisiert-29.11.2017 18:03)




Aus dem Polizeibericht

Blaulicht-Ticker

Fehlender Führerschein führte zu Cannabiszucht

Gummersbach -
Ein nicht mitgeführter Führerschein führte in der Nacht zu Sonntag (26. November) zur Auffindung von vier Hanfpflanzen. Ein 32-Jähriger aus Gummersbach war mit seinem Wagen in eine Verkehrskontrolle geraten, konnte aber keinerlei Ausweisdokumente vorweisen. Als die Beamten daraufhin mit ihm nach Hause fuhren um die Personalien festzustellen, drang verräterischer Duft in ihre Nasen, der sie zu vier Blumentöpfen mit Hanfpflanzen führte.

Bargeld und Laptops bei zwei Einbrüchen erbeutet

Wiehl -
In das Büro eines Alten- und Pflegeheims am Siebenbürger Platz und in eine Schule an der Straße "In der Landwehr" haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag (27./28. November) eingebrochen. Am ersten Tatort hebelten die Einbrecher ein Fenster auf und entwendeten ein Laptop. In die Schule stiegen die Täter vermutlich durch ein auf Kipp stehendes Fenster ein. Bei der Durchsuchung der Räumlichkeiten fielen ihnen zwei Laptos und Bargeld in die Hände. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen bittean die Kriminalpolizei in Gummersbach unter der Rufnummer 02261 81990.

"Freundlicher Helfer" klaut Portemonnaie

Bergneustadt -
Ein junger Mann hat am Dienstagnachmittag (28. November) einem 83-Jährigen seine Hilfe aufgedrängt und ihn im Anschluss bestohlen. Gegen 17:30 Uhr sprach der auf ein jugendliches Alter geschätzte Täter einen gehbehinderten 83-Jährigen auf der Straße "Am Wäcker" an. Obwohl der Senior Hilfe beim Weg in seine nahegelegene Wohnung ablehnte, bestand der junge Mann auf eine Begleitung und brachte ihn nach Hause. Dort stahl er aus einem Dielenschrank eine Geldbörse und verschwand. Eine nähere Beschreibung war dem 83-Jährigen nicht möglich. Verdächtige Beobachtungen in dem Bereich melden Sie bitte dem Kriminalkommissariat in Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990.

23-Jähriger greift Polizisten an

Radevormwald
- Erheblichen Angriffen sah sich eine Streifenwagenbesatzung am Dienstag (28. November) in Radevormwald ausgesetzt. Die Polizei war gegen 11.45 Uhr alarmiert worden, weil Passanten einen jungen Mann ausgemacht hatten, der augenscheinlich von der Eisenbahnbrücke oberhalb der Hardtstraße springen wollte. Einer Beamtin und ihrem Kollegen gelang es, den Mann zu ergreifen und auf das Gleisbett zu ziehen. Der 23-Jährige aus Radevormwald setzte sich aber vehement mit Faustschlägen und Tritten zur Wehr; er konnte erst nach dem Einsatz von Reizstoff überwältigt werden. Anschließend beruhigte sich der alkoholisierte Mann zusehends; nach der Versorgung von leichten Blessuren willigte er in einen freiwilligen Klinikaufenthalt ein. Die Polizeibeamten erlitten ebenfalls leichte Verletzungen, die im Krankenhaus ambulant versorgt werden mussten.

Drei Fahrer unter Drogenverdacht

Radevormwald / Gummersbach -
Gleich in drei Fällen haben Polizeibeamte am Dienstag (28. November) wegen dem Verdacht auf
Drogenkonsum Blutproben angeordnet.

In Radevormwald fielen den Beamten im Rahmen einer Routinekontrolle gegen 17.15 Uhr auf der Westfalenstraße Anzeichen auf Drogenkonsum bei einem 23-jährigen Autofahrer aus Radevormwald auf. Obwohl der Mann beteuerte, noch niemals Drogen genommen zu haben, zeigte ein Vortest ein positives Ergebnis an.

In Gummersbach-Dieringhausen hielt eine Streifenwagenbesatzung gegen 19.10 Uhr einen 27-Jährigen aus Bergneustadt an, da dieser augenscheinlich während der Fahrt das Mobiltelefon nutzte. Auch hier erkannten die Beamten Anzeichen auf Drogeneinfluss und führten einen Vortest durch, der den Verdacht bestätigte.

Ebenfalls aus Bergneustadt kam ein 39-jähriger Autofahrer, der gegen 22.50 Uhr auf der Kölner Straße in Derschlag wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung aufgefallen war. Auch hier schlug ein Vortest positiv an.

Einbrecher vertrieben

Waldbröl
- So eben noch rechtzeitig kam am Dienstagabend (28. November) eine Bewohnerin der Straße Brenzingen nach Hause. Ein Einbrecher wollten gerade bei ihr einsteigen und flüchteten ohne Beute. Als die Frau um 18.35 Uhr die Haustür aufgeschlossen hatte, hörte sie einen Pfiff und Schritte im Terrassenbereich. Die Einbrecher hatten offenbar kurz zuvor eine Terrassentüre aufgehebelt, die Wohnung selbst aber noch nicht betreten. Hinweise zu dem Einbruch oder zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder Kennzeichen nimmt die Polizei jederzeit unter der kostenfreien Notrufnummer 110 entgegen.
(red.-29.11.2017 16:34)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2017 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum