Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 27.12.2019

Brandursache im Hells Angels Clubhaus nicht eindeutig geklärt
Nachtportier mit Waffe bedroht
Fahranfänger musste nach Unfall zur Blutprobenentnahme


Weitere Meldungen:   20.12.2019  17.12.2019  15.12.2019  

Brandstiftung nicht ausgeschlossen

Brandursache im Hells Angels Clubhaus nicht eindeutig geklärt

Gummersbach - Brandermittler der Polizei waren heute Morgen erneut am Clubhaus der Hells Angels in Gummersbach-Erbland. Die Brandursache konnte dabei jedoch nicht eindeutig identifiziert werden, da der Brand einen Großteil des Gebäudes zerstört hat. Nach den bisherigen Ermittlungsergebnissen hält die Polizei eine Brandstiftung für möglich. Eine technische Ursache kann allerdings auch nicht gänzlich ausgeschlossen werden.

Hinsichtlich einer Brandstiftung durch eine andere Rocker-Gruppierung gibt es derzeit keinerlei Hinweise. (red.-27.12.2019 15:08)



Hotelbetrieb überfallen

Nachtportier mit Waffe bedroht

Nümbrecht - Unter Vorhalt einer Faustfeuerwaffe hat am frühen Freitagmorgen ein unbekannter Täter den Nachtportier eines Hotelbetriebes an der Parkstraße bedroht und die Herausgabe von Bargeld erzwungen.

Gegen 4.10 Uhr hatte der Nachtportier die Polizei verständigt. Er schilderte, dass der bewaffnete Täter an der Rezeption des Hotels erschienen sei und ihn zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert habe. Nach der Tat sei der Mann durch eine Notausgangstüre in Richtung Hauptstraße geflüchtet. Der Täter war etwa 175 cm groß, über 30 Jahre alt und sprach mit einem vermutlich osteuropäischen Akzent. Er trug komplett schwarze Kleidung; sein Gesicht hatte er durch einen Schal oder Tuch zum Teil verdeckt. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 1 unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen. (red.-27.12.2019 12:28)



Auto prallte gegen Strommast

Fahranfänger musste nach Unfall zur Blutprobenentnahme

Waldbröl - Gegen 7.50 Uhr kam am ersten Weihnachtstag ein 22-Jähriger mit seinem Auto in Rölefeld von der Fahrbahn ab; die Fahrt endete auf dem Grundstück eines Anwohners an einem Strommast. Warum der Mann, der erst seit knapp zwei Wochen im Besitz einer Fahrerlaubnis war, auf der graden Strecke von der Fahrbahn abkam, konnte nicht abschließend geklärt werden. Dazu beigetragen haben dürfte nach Angaben der Polizei der Alkoholspiegel. Ein Vortest zeigte einen Wert von über 1,1 Promille an. Die Polizei veranlasste eine Blutprobenentnahme und stellte die fast noch druckfrische Fahrberechtigung sicher. (red.-27.12.2019 05:40)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2019 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung