Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 27.07.2020

Bronzeklau auf Friedhof
27-Jähriger musste von Feuerwehr aus unzugänglichem Waldgebiet geborgen werden
Blitzer an der Kreisstraße 1 zerstört
In hinduistischen Tempel eingebrochen


Weitere Meldungen:   26.07.2020  24.07.2020  23.07.2020  22.07.2020  21.07.2020  

Polizei bittet um Hinweise

Bronzeklau auf Friedhof

Friedhof Wallerhausen
Morsbach - Drei Tauben und ein Kreuz aus Bronze haben Unbekannte von Gräbern des Friedhofs in Morsbach-Wallerhausen gestohlen. Zunächst war der Polizei der Diebstahl einer Bronzetaube gemeldet worden, die zwischen jeweils 19 Uhr am Samstag und Sonntag gestohlen wurde. Bei der Anzeigenaufnahme fanden sich aber noch zwei weitere Gräber, bei denen ebenfalls Tauben beziehungsweise ein Kreuz aus Bronze fehlten.

Morsbach - Drei Tauben und ein Kreuz aus Bronze haben Unbekannte von Gräbern des Friedhofs in Morsbach-Wallerhausen gestohlen. Zunächst war der Polizei der Diebstahl einer Bronzetaube gemeldet worden, die zwischen jeweils 19 Uhr am Samstag und Sonntag (25./26. Juli) gestohlen wurde. Bei der Anzeigenaufnahme fanden sich aber noch zwei weitere Gräber, bei denen ebenfalls Tauben beziehungsweise ein Kreuz aus Bronze fehlten. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat in Waldbröl unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen. (red.-27.07.2020 15:51)



Heimweg mit Hindernissen

27-Jähriger musste von Feuerwehr aus unzugänglichem Waldgebiet geborgen werden

Gummersbach - Bei dem Versuch, nach einer Party durch ein Waldgebiet nach Hause zu gehen, ist ein alkoholisierter 27-jähriger Mann am frühen Sonntagmorgen im Unterholz eines unzugänglichen Waldabhanges gestrandet. Der Engelskirchener musste von der Feuerwehr geborgen und mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Mann hatte in Gummersbach-Windhagen gefeiert und sich zu Fuß auf den Weg nach Hause gemacht. Gegen 2.20 Uhr meldete sich eine Freundin des Mannes bei der Polizei. Sie berichtete, dass der 27-Jährige sie angerufen hatte, weil er in einem Waldgebiet die Orientierung verloren und sich verletzt hatte.

Die Suche nach dem jungen Mann gestaltete sich schwierig. Es konnte zwar telefonisch mit ihm Kontakt aufgenommen werden, er konnte aber keine Angaben zu seiner Position machen. So fuhr die Polizei den vermutet eingeschlagenen Weg regelmäßig hupend mit einem Streifenwagen ab und konnte das Suchgebiet eingrenzen, nachdem der Vermisste das Hupen des Streifenwagens vernommen hatte.

Bei der weiteren Suche zu Fuß machten die Beamten den Mann in einem unwegsamen und durch den Regen und Moosbewuchs sehr rutschigen, steilen Böschungsgelände zwischen der Bahnstrecke und dem Industriegebiet Windhagen aus. Weiterhin erschwerten das dicht gewachsene, dornige Unterholz sowie die nächtliche Finsternis die Befreiung des Mannes aus seiner misslichen Lage, so dass die Polizei die Feuerwehr zu Hilfe rief, die den 27-Jährigen dann mit einer Schlaufentrage barg. Ein Krankenwagen brachte ihn anschließend zur Untersuchung in das Gummersbacher Krankenhaus. (red.-27.07.2020 15:34)



Polizei bittet um Hinweise

Blitzer an der Kreisstraße 1 zerstört

Foto: Polizei OBK
Hückeswagen - Eine stationäre Geschwindigkeitsmessanlage auf der Kreisstraße 1 in Hückeswagen-Ulemannssiepen ist am Wochenende von Unbekannten zerstört worden. Den massiven Standpfosten der Anlage haben die Unbekannten vermutlich unter Zuhilfenahme eines Fahrzeuges umgeknickt. Weiterhin schlugen die Täter die untere Scheibe des Starenkastens ein, hinter der die Kamera montiert werden kann.

Inzwischen konnte ermittelt werden, dass der Starenkasten zum Zeitpunkt der Tat aber nicht mit einer Kamera bestückt war. Der Tatzeitraum kann noch nicht näher eingegrenzt werden; gemeldet worden war die Zerstörungsaktion gegen 18.00 Uhr am Sonntag (26. Juli). Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat Wipperfürth unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen. (red.-27.07.2020 15:34)



In hinduistischen Tempel eingebrochen

Gummersbach - Auf Geld hatten es Einbrecher abgesehen, die am Sonntagnachmittag (26. Juli) in einen hinduistischen Tempel an der Industriestraße eingebrochen sind. Die Täter drangen zwischen 13 und 18 Uhr in den Büroraum des Tempels ein und brachen dort einen Schrank auf. Sie entkamen mit Geld und einer Geldkassette. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen. (red.-27.07.2020 13:17)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2020 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung