Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 31.01.2021

Zwei Führerscheine nach Trunkenheitsfahrten einkassiert
Einbrecher in der Wohnung entdeckt


Weitere Meldungen:   29.01.2021  28.01.2021  27.01.2021  26.01.2021  25.01.2021  

Volltrunkene Fahrerinnen beschäftigen die Polizei

Zwei Führerscheine nach Trunkenheitsfahrten einkassiert

Waldbröl / Morsbach - Am Wochenende hat die Polizei nach Trunkenheitsfahrten zwei Führerscheine einkassiert. Am Freitagnachmittag hatte ein Autofahrer die Polizei alarmiert, weil eine 56-Jährige aus Ruppichteroth mit ihrem Auto auf der Waldbröler Straße in Morsbach in starken Schlangenlinien fuhr. Dabei geriet sie mehrfach auf die Fahrbahnseite des Gegenverkehrs und fuhr zum Teil nur mit 20 km/h. Bei einer Polizeikontrolle musste sich die 56-Jährige immer wieder am Auto festhalten, was an dem starken Alkoholisierungsgrad lag; ein Alkoholvortest brachte ein Ergebnis von fast 2,4 Promille zu Tage. Die Polizei ließ der Autofahrerin eine Blutprobe entnehmen und stellte den Führerschein sicher.

Kurz nach Mitternacht traf die Polizei auf der Schenkendorfstraße in Waldbröl auf eine 34-Jährige aus Windeck, die offenbar mit ihrem Auto gegen eine Carportstütze gefahren war. Der Carport überstand das Geschehen unbeschadet; am Auto der Frau war ein Reifen geplatzt. Weil die 34-Jährige stark unter Alkoholeinwirkung stand, musste sie sich einer Blutprobenentnahme unterziehen. Gegen diese Maßnahme wehrte sie sich allerdings so heftig, dass ihr Handfesseln angelegt werden mussten. Der Führerschein der Windeckerin wurde beschlagnahmt. (red.-31.01.2021 13:27)





Einbrecher in der Wohnung entdeckt

Waldbröl - Auf einen Einbrecher in ihrer Wohnung ist am Freitagabend (29. Januar) eine Bewohnerin im Roseggerweg gestoßen. Der Mann flüchtete ohne Beute.
Die Geschädigte hatte gegen 20.50 Uhr ein lautes Knacken vernommen. Als sie dem Geräusch auf den Grund gehen wollte, traf sie im Flur auf einen etwa 180 -190 cm großen Mann, der ein mehrfarbiges Oberteil mit Kapuze trug. Der Unbekannte hatte die Terrassentüre des Einfamilienhauses aufgehebelt und in Schränken mit der Suche nach Beute begonnen, als die Bewohnerin ihn aufspürte. Er flüchtete daraufhin, ohne zuvor Beute gemacht zu haben.

Hinweise zu dem Einbruch nimmt die zentrale Ermittlungsgruppe Einbruch unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen. (red.-31.01.2021 13:18)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2020 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung