Suche:
 Inhalt

 

LVR fördert Vorhaben in Höhe von über 1 Million Euro

LVR fördert Projekte der Kulturlandschaftspflege sowie Artenvielfalt und des Insektenschutzes

Rheinland - Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) wird im Jahr 2019 mit insgesamt knapp 1.005.000 Euro die Projekte des LVR-Netzwerks mit den Biologischen Stationen im Rheinland fördern. Das hat der Kulturausschuss der Landschaftsversammlung Rheinland unter Vorsitz von Prof. Dr. Jürgen Rolle einstimmig beschlossen.
„Diese wichtige finanzielle Unterstützung trägt wesentlich dazu bei, dass einige Projekte überhaupt realisiert werden können. In diesem Jahr haben wir den Schwerpunkt der Vorhaben in den Bereichen ‚Artenvielfalt‘ und ‚Insektensterben‘ gesetzt. Wir haben dieses Thema aufgrund seiner Aktualität bewusst gewählt, denn es gilt jetzt und hier aktiv zu werden“, so Rolle.

Auch in diesem Jahr sind die vom LVR im Jahr 2019 geförderten Projekte breit gefächert: So geht es zum Beispiel darum, in der Bördelandschaft in den Kreisen Düren und Euskirchen durch Förderung von Arten- und Lebensraumvielfalt Insektenoasen zu schaffen.

Die Zusammenarbeit des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) mit den Biologischen Stationen im LVR-Netzwerk Kulturlandschaft besteht seit 2007. Mittlerweile hat der LVR Projekte der Biologischen Stationen mit knapp 8,7 Millionen Euro unterstützt. Bisher wurden bereits 124 Projekte erfolgreich abgeschlossen, elf laufende Projekte werden 2019 weiter gefördert, 16 Vorhaben starten neu.

Weitere Infos zum LVR-Netzwerk Landschaftliche Kulturpflege unter www.biostationen-rheinland.lvr.de (red.-30.06.2018 05:26)







 


© 2003-2018 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung