Suche:
 Inhalt

 

Aktuelle Auflagen durch Bebauungsplan machen den Standort unrentabel

Montaplast schließt Werk Betzdorf Mitte 2019

Betzdorf/Morsbach - Die Montaplast GmbH verlässt den Standort Betzdorf-Bruche im Sommer des Jahres 2019. Die in den vergangenen Monaten geänderten Rahmenbedingungen durch den von der Stadt Betzdorf im Oktober 2018 aufgestellten Bebauungsplan und die dadurch notwendigen Ertüchtigungen gemäß bauordnungsrechtlichen Vorschriften der im Bestand befindlichen Hallen machen den Standort unrentabel. Hinzu kommen die aktuellen Anforderungen bezüglich Brandschutz und Löschwasserrückhaltung, die vom Betreiber unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht zu erfüllen sind.

Diese Entscheidung fällt der Geschäftsführung der Montaplast GmbH besonders schwer, da schon siebenstellige Investitionsbeträge in das Zukunftsprojekt der Kleinserienproduktion Betzdorf getätigt worden sind.

Die Montaplast GmbH möchte sich an dieser Stelle bei den Personen bedanken, die bei den laufenden Diskussionen Rückhalt gegeben haben, während andere von Anfang an das Projekt verhindern wollten. Die Information der Arbeitnehmervertretung und aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Schließung des Werkes Betzdorf ist erfolgt. Alle 230 Kolleginnen und Kollegen am Standort Betzdorf erhalten Arbeitsplatzangebote an den Standorten Morsbach oder Lichtenberg der Montaplast GmbH. Die weiteren Details der Werksschließung werden in den kommenden Wochen erarbeitet und mit allen Beteiligten besprochen. (red.-03.12.2018 16:55)


 


© 2003-2019 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung