Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 22.09.2017

Eaton wird Partner der Feuerwehr Gummersbach
Mehrere Reifen in der Steinmüllerallee und Kirchfeldstraße zerstochen
Angekündigte Geschwindigkeitskontrollen der Polizei und der Bußgeldstelle
Lagerhalle in Vollbrand


Weitere Meldungen:   21.09.2017  19.09.2017  18.09.2017  17.09.2017  15.09.2017  

Tagesalarmstandort eingerichtet

Eaton wird Partner der Feuerwehr Gummersbach

Gummersbach - Der Brandschutz in Nordrhein-Westfalen sieht eine so genannte „Hilfsfrist“ von acht Minuten vor. Innerhalb dieser Zeit nach Alarmierung durch die Leitstelle müssen die ersten Rettungskräfte am Einsatzort sein. Das stellt Kommunen im ländlichen Raum vor besondere Herausforderungen, zumal diese den Brandschutz hauptsächlich über eine Freiwillige Feuerwehr sicherstellen.

Um den Schutz der Bevölkerung weiter zu verbessern ist in Gummersbach bei der Firma Eaton Industries ein Tagesalarmstandort der Feuerwehr eingerichtet worden. Er ermöglicht es den sieben Feuerwehrkameraden, die zur Belegschaft gehören, im Alarmierungsfall direkt vom Arbeitsplatz mit einem dort stationierten Fahrzeug zum Einsatzort zu fahren. Auch die komplette Ausrüstung der Wehrleute wird am Standort bereitgehalten.

„Wir sind sehr dankbar, dass unsere Mitarbeiter sich für das Allgemeinwohl einsetzen und unterstützen ihr Engagement in der Feuerwehr nach besten Kräften“, sagt Eaton-Werksleiterin Jesiele Lima. „Die Einrichtung des Alarmstandortes in unserem Unternehmen ist ein kleiner Beitrag zum Feuerschutz in Gummersbach.“ Die Produktionsabläufe seien gezielt daraufhin abgestimmt worden, dass es zu keinen Unterbrechungen komme, wenn die Mitarbeiter zu einem Einsatz gerufen werden. „Und selbst wenn das mal der Fall sein sollte: Die Rettung von Menschenleben ist so wichtig, dass wir auch einen kurzen Produktionsstopp in Kauf nehmen“, ergänzt Lima.

Ein „bedeutendes Ereignis“ nennt Bürgermeister Frank Helmenstein die Installation des Alarmstandortes. „Eaton Industries ist nicht nur ein Gummersbacher Traditionsunternehmen, sondern auch das erste in unserer Stadt, das in dieser Weise aktiv wird.“ Er hoffe, dass dieses Engagement ist beispielgebend, Feuerwehr sei auf solche Partnerschaften angewiesen, um den Brandschutz auch perspektivisch sicherzustellen. Zugleich stellte der Bürgermeister in Aussicht künftig noch ein Löschfahrzeug für den Standort zur Verfügung zu stellen.

Über eine hervorragende Kooperation und eine problemlose Vorbereitung freuen sich Stadtbrandmeister Detlef Hayer und Ferdinand Köstner, bei Eaton zuständig für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. (red.-22.09.2017 16:56)



Mehrere Reifen in der Steinmüllerallee und Kirchfeldstraße zerstochen

Gummersbach - In der Nacht zum Donnerstag (21.09.) haben Unbekannte die Reifen mehrerer Fahrzeuge zerstochen. Die Reifenstecher zerstachen in der Steinmüllerallee an insgesamt vier Fahrzeugen die Reifen und in der Kirchfeldstraße an zwei Fahrzeugen. Teilweise beschädigten die Täter alle vier Reifen. Bei verdächtigen Beobachtungen melden Sie sich bitte beim Kriminalkommissariat in Gummersbach unter 02261 81990. (red.-22.09.2017 16:51)



Angekündigte Geschwindigkeitskontrollen der Polizei und der Bußgeldstelle

Die Oberbergische Polizei plant in der 39. KW 2017 folgende Geschwindigkeitskontrollen
Montag, 25.09.2017 Marienheide - Kotthausen, Gimborner Straße
Dienstag, 26.09.2017 Lindlar - Klespe, L 299
Mittwoch, 27.09.2017 Waldbröl - Rossenbach, B 478
Donnerstag, 28.09.2017 Nümbrecht - Niederbröl, L 339
Freitag, 29.09.2017 Radevormwald, Westfalenstraße

Die Bußgeldstelle des Oberbergischen Kreises plant in der 39. KW 2017 folgende Geschwindigkeitskontrollen
Montag, 25.09.2017 Engelskirchen - Ründeroth - L 136
Dienstag, 26.09.2017 Morsbach - Lichtenberg - Morsbacher Straße - K 58
Mittwoch, 27.09.2017 Marienheide - Leppestraße - L 97
Donnerstag, 28.09.2017 Morsbach - Volperhausen - Wissener Straße
Freitag, 29.09.2017 Gummersbach - Dieringhausen - Brunohl - L 136

An allen anderen Stellen im Kreis ist jederzeit mit Geschwindigkeitskontrollen von Polizei und Kreis zu rechnen.

Die Messstellenliste ist auf den Internetseiten des Oberbergischen Kreises und der Polizei unter folgenden Links einsehbar:
www.obk.de/cms200/service/tempolimit/index.shtml
oberbergischer-kreis.polizei.nrw/termin/geschwindigkeitskontrollen-im-oberbergischen-kreis
(red.-22.09.2017 16:45)










Rund 120 Kräften im Einsatz

Lagerhalle in Vollbrand

Symbolbild
Bergneustadt - Bis in die frühen Morgenstunden dauerten die Löscharbeiten an einer Lagerhalle in der Kölner Straße, in der gegen 2 Uhr ein Brand ausgebrochen war. Rund 120 Einsatzkräften waren in der Nacht vor Ort. Inzwischen ist der Brand unter Kontrolle. Das Dach der Halle, in der Restpostartikel gelagert sind, ist nach dem Vollbrand eingestürzt.

Das gesamte Gebäude ist einsturzgefährdet und kann derzeit nicht betreten werden. Eine Gefahr durch die starke Rauchentwicklung besteht für die Anwohner nach Messungen des Umweltamtes nicht.

Die genaue Schadenshöhe sowie die Brandursache sind noch nicht bekannt. (red.-22.09.2017 07:14)





 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2017 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum