Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 20.11.2017

Zahlreiche Autofahrer erheblich alkoholisiert unterwegs


Weitere Meldungen:   17.11.2017  16.11.2017  15.11.2017  10.11.2017  

Trunkenheitsfahrten am Wochenende

Zahlreiche Autofahrer erheblich alkoholisiert unterwegs

Führerschein nach Rangierunfall weg

Waldbröl -
Nach einem Rangierunfall auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes in der Straße "Am Brölbahnhof" behielt die Polizei den Führerschein eines 54-Jährigen aus Ruppichteroth ein. Der Mann hatte versucht rückwärts aus einer Parktasche herauszufahren und war dabei mit einem vorbeifahrenden Auto zusammengestoßen. Die hinzugerufenen Polizeibeamten führten bei dem Mann aus Ruppichteroth einen Alkoholvortest durch. Da das Gerät einen Wert von 1,6 Promille anzeigte, war neben einer Blutprobenentnahme auch die Sicherstellung des Führerscheines fällig.

59-Jähriger fährt gegen Streifenwagen

Waldbröl -
In der Turnerstraße endete am Sonntagmorgen der Fluchtversuch eines 59-jährigen Autofahrers aus Ruppichteroth. Eine Streifenwagenbesatzung wollte den Mann gegen 9.45 Uhr auf der Mecklenburger Straße kontrollieren. Der Ruppichterother hielt jedoch nicht an sondern beschleunigte sein Fahrzeug. Über die Köhlerstraße fuhr er bis zur Turnerstraße, wo es den Beamten gelang sich mit ihrem Fahrzeug vor den Wagen des Ruppichterothers zu setzen, um die Weiterfahrt zu blockieren. Beim Versuch trotzdem an dem Streifenwagen vorbeizufahren, kam es zu einem leichten Zusammenstoß. Der 59-Jährige konnte von den Polizisten aus dem Wagen gezogen und in Gewahrsam genommen werden. Er stand erheblich unter Alkoholeinfluss, weshalb die Beamten eine Blutprobenentnahme veranlassten und den Führerschein sicherstellten.

Weitere drei Kontrollen endeten mit Blutproben

Waldbröl / Reichshof / Gummersbach
- Eine 32-jährige Morsbacherin erwischte eine Streifenwagenbesatzung am Samstagabend mit Alkohol am Steuer. Die Frau war gegen 21 Uhr mit ihrem Auto auf der Eisenstraße in Waldbröl in eine Kontrolle geraten und fiel durch ihre starke Alkoholfahne auf. Bei einem Vortest zeigte das Gerät einen Wert von über 1,2 Promille an. Die Polizeibeamten veranlassten eine Blutprobenentnahme und leiteten ein Strafverfahren ein.

Ebenfalls am Samstag, aber bereits gegen 02.35 Uhr am Morgen, war ein 20-Jähriger aus Waldbröl wegen seiner unsicheren Fahrweise einer Polizeistreife aufgefallen. Bei der Ausfahrt aus dem Kreisverkehr in Reichshof-Sengelbusch war der junge Mann auf den rechten Bordstein gefahren. Im weiteren Verlauf bemerkten die Beamten auf der B 256
dann auch deutliche Schlangenlinien in seiner Fahrweise. Hier zeigte das Messgerät bei einem Vortest fast 1,4 Promille an.

Einen ähnlich hohen Wert ergab der Vortest bei einem 36-jährigen Autofahrer aus Wiehl, den die Polizei gegen 04.25 Uhr am Sonntagmorgen auf der Friedrichstaler Straße in Gummersbach aus dem Verkehr zog. Der Wiehler gab den Beamten gegenüber an, dass er nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, da er bereits mehrfach mit Alkohol am Steuer aufgefallen sei. (red.-20.11.2017 22:13)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2017 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum