Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 9.09.2018

Einbruch in Tankstelle - Zeuge überrascht Einbrecher
Zwei Böschungsunfälle mit gravierenden Folgen


Weitere Meldungen:   7.09.2018  4.09.2018  2.09.2018  30.08.2018  29.08.2018  

Drei maskierte Einbrecher flüchtig – Polizei bittet um Hinweise

Einbruch in Tankstelle - Zeuge überrascht Einbrecher

Foto: Privat
Morsbach - Auf frischer Tat hat ein Zeuge am Sonntag Einbrecher erwischt, die dabei waren, in ein Tankstellengebäude in der Wissener Straße in Morsbach-Bitze einzusteigen. Er beobachtet die drei maskierten Täter, als sie die große Frontscheibe der Tankstelle einschlugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen versuchten die Täter zunächst mit einer Hantelscheibe die Eingangstür der Tankstelle einzuschlagen. Die Tür hielt dem Angriff jedoch stand. Daraufhin schlugen die Täter eine Scheibe neben der Eingangstür ein. In diesem Moment, um 1:50 Uhr, fuhr der Zeuge mit seinem Wagen auf das Tankstellengelände. Er erfasste die Situation sofort, als er nach eigenen Angaben drei maskierte Täter sah, die auf die Scheibe der Tankstelle einschlugen.

Als er sich mit seinem Wagen dem Trio näherte, warfen die Täter eine "Shisha", die sie zuvor in der Tankstelle gestohlen hatten, auf den Wagen des Zeugen. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Hardtweg, stiegen dort in ihr Fahrzeug und fuhren in unbekannte Richtung. Ob die Täter noch weitere Beute machten, steht derzeit noch nicht fest.

Hinweise zu verdächtigen Personen, Kennzeichen oder Fahrzeugen bitte an die Kriminalpolizei unter 02261 81990. (red.-09.09.2018 12:54)



Verletzte und hoher Sachschaden

Zwei Böschungsunfälle mit gravierenden Folgen

Böschungsunfall in Lindlar. (Foto: Polizei OBK)
PKW gerät in die Böschung und überschlägt sich

Lindlar -
Am frühen Samstagmorgen fuhr ein 34-jähriger Mann aus Lindlar mit seinem PKW die L 299 von Overath kommend in Richtung Lindlar. Zwischen den Ortschaften Kepplermühle und Vellingen kam er ausgangs einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, geriet mit dem PKW in die dortige ansteigende Böschung und prallte gegen einen Baumstumpf. Dadurch überschlug sich der PKW und rutschte auf dem Dach wieder auf die Fahrbahn, wo er zum Stillstand kam. Der Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt, benötigte jedoch keinen Rettungsdienst. An seinem PKW entstand Totalschaden. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten Alkoholkonsum, was bei dem Fahrer zu einer Blutprobe und zur Sicherstellung des Führerscheins führte. Der PKW wurde abgeschleppt. Für die Dauer von zwei Stunden war die L 299 in beide Richtungen gesperrt.

Transporter stürzte Böschung in die Agger hinab

Gummersbach -
Ein spektakulärer Verkehrsunfall auf der Schulstraße in Dieringhausen hat am Samstagvormittag einen größeren Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ausgelöst. Um kurz vor 10 Uhr befuhr ein 64-jähriger Mann aus Gummersbach mit seinem VW-Transporter die Gerhart-Hauptmann-Straße in Richtung Schulstraße. Auf dem stark abschüssig verlaufenden Straßenabschnitt der Gerhart-Hauptmann-Straße verlor der 64-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Folge querte der Transporter ungebremst den Einmündungsbereich der Schulstraße sowie ein angrenzendes Grundstück, durchbrach eine niedrige Grundstücksmauer und rutschte im Anschluss die Böschung des Aggerurfers hinab, wo das Fahrzeug halb in der Agger befindlich zum Stillstand kam.

Der Fahrer musste durch die alarmierte Feuerwehr aus seinem stark beschädigten Transporter befreit und im Anschluss mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden, wo er stationär aufgenommen wurde. Für die komplizierte Bergung des Unfallfahrzeugs, an dem Totalschaden entstand, musste ein Kran angefordert werden. Weil bei den Bergungsmaßnahmen geringe Mengen Öl in die Agger gelangten, musste die Feuerwehr ein Ölsperre einrichten. Da ein technischer Defekt als Unfallursache nicht ausgeschlossen werden konnte, stellte die Polizei das Unfallfahrzeug im Anschluss an die Bergung sicher. Die Schulstraße war für die Dauer der Unfall- und
Bergungsmaßnahmen bis etwa 12 Uhr gesperrt werden. (red.-09.09.2018 08:42)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2018 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung