Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 12.12.2021

Zwei schwere Unfälle mit sechs Verletzten und hohem Sachschaden


Weitere Meldungen:   9.12.2021  8.12.2021  7.12.2021  3.12.2021  2.12.2021  

Fahrer flüchtet von der Unfallstelle

Zwei schwere Unfälle mit sechs Verletzten und hohem Sachschaden

Foto: Polizei OBK
Marienheide - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos auf der Wipperfürther Straße sind am Freitag beide Fahrer verletzt worden. An den Autos entstand erheblicher Sachschaden. Am Sonntag kam es gegen 07:50 h zwischen den Ortslagen Kalsbach und Rodt auf der Gummersbacher Straße zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Fahrer flüchtete nach derzeitigen Erkenntnissen von der Unfallstelle. Ein 28-jähriger Tatverdächtiger konnte durch die Polizei in Kierspe angetroffen werden.

Frontalzusammenstoß - Zwei Verletzte

Marienheide - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos auf der Wipperfürther Straße sind am Freitag beide Fahrer leicht verletzt worden. An den Autos entstand erheblicher Sachschaden. Ein 25-jähriger Marienheider fuhr um 16:50 Uhr mit seinem Ford auf der Wipperfürther Straße in Richtung Obergogarten. Ihm entgegen fuhr in einem Audio ein 44-jähriger Marienheider. In einer langgezogenen Linkskurve kollidierte der 25-Jährige frontal mit dem entgegenkommenden Audi. An beiden Autos entstand dabei erheblicher Sachschaden. Die Frontairbags lösten aus; beide Fahrer zogen sich leichte Verletzungen zu. Rettungswagen brachten die beiden Verletzten zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser. Die Autos wurden abgeschleppt.

Kontrolle über Fahrzeug verloren und gegen Baum geprallt

Marienheide - Am Sonntag (12. Dezember) kam es gegen 07:50 h zwischen den Ortslagen Marienheide-Kalsbach und Marienheide-Rodt auf der Gummersbacher Straße zu einem schweren Verkehrsunfall. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor der Fahrer eines grauen Golfs im Einmündungsbereich mit der Schemmener Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Baum im Einmündungsbereich.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen befuhr das mit vier Personen besetzte Fahrzeug die Schemmener Straße aus Richtung Becke. Im Einmündungsbereich versuchte der Fahrer augenscheinlich nach rechts auf die Gummersbacher Straße in Richtung Marienheide-Rodt abzubiegen. Dabei verlor er aus noch nicht geklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem Baum im Einmündungsbereich gegenüber der Schemmener Straße. Nach dem Aufprall konnte die 27-jährige Beifahrerin sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien. Sie wurde im Nahbereich der Unfallstelle angetroffen und mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert.

Ein hinter der 27-jährigen Kiersperin sitzender 30-jähriger Dürener wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Auch er wurde schwerverletzt mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Hinter dem Fahrer hatte ein 35-jähriger Kierspener Platz genommen. Er wurde ebenfalls schwerverletzt durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Der Fahrer flüchtete nach derzeitigen Erkenntnissen von der Unfallstelle. Ein 28-jähriger Tatverdächtiger konnte durch die Polizei in Kierspe angetroffen werden. Er war nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Das Unfallfahrzeug wurde ebenfalls sichergestellt. Durch das Verkehrskommissariat der Polizei in Gummersbach wurden Ermittlungen aufgenommen. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Unfallstelle gesperrt. Das Unfallaufnahmeteam der Polizei Gummersbach unterstützte bei der Aufnahme des Verkehrsunfalls. (red.-12.12.2021 19:52)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2022 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung