Suche:
 Inhalt

 

 News 
Umfangreiche Bauarbeiten beginnen ab Montag - Sperrung für den Durchgangsverkehr

Sanierung der K26 zwischen Thierseifen und Dickhausen

Umleitungsplan zur Sanierung der K 26 (Foto/ Grafik: OBK)
Waldbröl - Umfassende Bauarbeiten zur Sanierung der K 26 im Stadtgebiet Waldbröl beginnen ab Montag, dem 16. Juli. Die Arbeiten erfolgen über eine Strecke von 1,6 Kilometern zwischen Thierseifen und Dickhausen. Das teilt das Amt für Planung, Mobilität und Regionale-Projekte des Oberbergischen Kreises mit.

Um die Bauarbeiten durchführen zu können, wird die K 26 vom Ortsausgang Thierseifen bis zur L 95 in Dickhausen voraussichtlich bis Ende September 2018 für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Eine Umleitung erfolgt über die L 339 Thierseifen - Grötzenberg - Winterborn - L 95 Winterborn - Drinhausen - Dickhausen. Der Anliegerverkehr innerhalb der Ortslage Thierseifen bleibt von der Maßnahme weitestgehend unberührt, der Anliegerverkehr im Bereich Dickhausen ist eingeschränkt möglich.

Im Zuge der Maßnahme wird die bestehende Fahrbahn, bis auf einen kurzen Abschnitt in Dickhausen, auf ein Maß von 4,75 m bis 5,00 m verbreitert. Zusätzlich wird eine neue Asphalttragschicht sowie eine Asphaltdeckschicht eingebaut.

Die Kurvenbereiche werden aufgeweitet und die ausgefahrenen Randbereiche mit Rasengittersteinen befestigt.

In Dickhausen werden die bestehenden Bushaltestellen barrierefrei umgebaut und ein für Fußgänger nutzbarer Seitenstreifen hergestellt. Bedingt durch die geplanten Arbeiten muss ein unmittelbar an der Fahrbahn verlaufendes Gewässer verlegt werden und es werden mehrere Durchlässe erneuert. Informationen zu den Baumaßnahmen auf Kreisstraßen erhalten Sie auf www.obk.de/ baustellenkreisstrassen. (red.-06.07.2018 08:42)






Die beschädigte Fahrbahn wird ausgebessert und verbreitert. (Foto: OBK)


Fahrbahn und Randbereiche sind stark beschädigt. (Foto: OBK)




Artikel versenden
Der Artikel wird an folgenden Empfänger versendet:
eMail Adresse*:
Name:
Kommentar:
Ihre eMail Adresse*:
Ihr Name:
 


© 2003-2018 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung