Suche:
 Inhalt

 

 News 
Jahrgangstufe 11 der Waldbröler Gesamtschule besucht den Landtag

Spannende Diskussion mit Bodo Löttgen MdL

(Foto: CDU-Landtagsfraktion)
Düsseldorf/Waldbröl - Das Besucherzentrum des Landtags war prall gefüllt, als der oberbergische Landtagsabgeordnete und CDU-Fraktionsvorsitzende, Bodo Löttgen, die rund 90 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe 11 der Gesamtschule Waldbröl und ihre Lehrer zur Diskussion begrüßte. Zuvor hatte die Gruppe bereits eine Einführung zum Aufbau des Parlaments und zur Geschichte des Landtagsgebäudes erhalten.

Die Schüler waren sehr gut vorbereitet nach Düsseldorf gekommen und befragten den CDU-Politiker zu privaten und beruflichen Themen, vor allem aber zu seiner Haltung in unterschiedlichen Politikfeldern. Von der Zukunft des öffentlichen Personennahverkehrs und des nordrhein-westfälischen Schulsystems, der digitalen Infrastruktur im Land, über die Legalisierung von Cannabis, bis zur Sinnhaftigkeit von Dieselfahrverboten reichte die Themenpalette. Ein wenig kontroverser wurde es beim sogenannten „Schulstreik für das Klima“. Löttgen ermutigte die Schüler bei ihrem Vorhaben, sich für das Thema Klimaschutz einzusetzen und es vor allem, zu einem Unterrichtsthema zu machen. Für das Schulschwänzen zeigte er jedoch wenig Verständnis. Ein Streik, so erklärte er, sei vorrangig ein Mittel des Arbeitskampfes in Belegschaften von Unternehmen. Gegen eine Teilnahme an Demonstrationen außerhalb der Schulzeit sei nichts einzuwenden, zumal es so nicht zu einem Konflikt mit der Schulpflicht käme.

Das Fazit des CDU Fraktionsvorsitzenden zu dem gut einstündigen Austausch war dennoch durchweg positiv: „Die Diskussion hat mir richtig Spaß gemacht! Die Schüler waren gut informiert und haben ihre Ansichten mit Nachdruck und Überzeugung vertreten. Großes Lob an die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer der Waldbröler Gesamtschule!“

Haben auch Sie Interesse an einem Besuch des Landtags mit einer Schulklasse oder Gruppe? Bitte schicken Sie dann eine Mail mit Informationen über die Gruppe und Angabe der Personenzahl an: moritz.mueller@landtag.nrw.de (red.-07.02.2019 11:49)


Kommentar schreiben
Verfasser:
Text:
 


© 2003-2018 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung