Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 28.01.2018

Briefkasten gesprengt
Renitenter Ladendieb landet nach Diebstahl von Backpulver in Ausnüchterungszelle
Mehrere Einbrüche in Wohnhäuser
Mann bei privaten Forstarbeiten schwer verletzt
Scheune von Dieben ausgeräumt
Kollision im Begegnungsverkehr nach Sekundenschlaf
21-Jähriger rammt parkenden PKW
58-jährige Rollerfahrerin erlitt schwere Verletzungen


Weitere Meldungen:   26.01.2018  25.01.2018  23.01.2018  22.01.2018  21.01.2018  

Explosion schreckt Anwohner auf

Briefkasten gesprengt

Foto: Polizei OBK
Nümbrecht - Einen Briefkasten haben Unbekannte in der Nacht zu Samstag (27. Januar) in Nümbrecht-Buch durch eine Explosion völlig zerstört. Anwohner hatten gegen 3 Uhr in der Nacht einen Knall gehört, das Geräusch aber nicht zuordnen können. Am nächsten Morgen stellte sich dann heraus, dass der Briefkasten in mehrere Teile zerborsten war. Ob sich Post in dem recht abgelegenen Briefkasten befunden hat, ist zurzeit nicht bekannt. (red.-28.01.2018 18:45)



Renitenter Ladendieb landet nach Diebstahl von Backpulver in Ausnüchterungszelle

Marienheide - Wegen eines Päckchen Backpulvers ist es am Samstagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Ladendetektiv und einem 28-Jährigen aus Marienheide gekommen. Der Ladendetektiv hatte die Polizei zu Hilfe gerufen, nachdem ihn der Mann angegriffen hatte.

Der Detektiv gab den Beamten gegenüber an, dass er den 28-Jährigen dabei beobachtet habe, wie dieser ein Päckchen Backpulver eingesteckt habe. Als er den alkoholisierten Mann beim Verlassen des Lebensmittelmarktes an der Bahnhofstraße darauf ansprach, reagierte dieser ausgesprochen aggressiv und versuchte den Detektiv zu schlagen. Mit einem Mitarbeiter konnte der Detektiv den 28-Jährigen unter Kontrolle bringen und der Polizei übergeben. Da er auch den Beamten gegenüber weiterhin sehr aggressiv gegenübertrat, nahmen diese ihn zur Verhinderung von weiteren Straftaten in Gewahrsam. (red.-28.01.2018 17:48)



Mehrere Einbrüche in Wohnhäuser

Gummersbach / Engelskirchen - Drei Einbrüche in Einfamilienhäuser hat die Polizei am Wochenende aufgenommen. In Gummersbach-Derschlag stiegen Unbekannte zwischen Donnerstag- und Samstagnachmittag (25. - 27. Januar) in ein Haus in der Straße "Am Waldhang" ein. Um ins Haus zu gelangen, hebelten die Diebe zunächst eine Terrassentür auf. Im Haus erbeuteten sie eine Geldkassette mit Bargeld sowie Schmuck.

Mehrere Bautrockner und Werkzeug waren das Ziel von Kriminellen, die zwischen Freitagabend und Samstagmorgen (26. - 27. Januar) in ein Haus an der Bogengasse in Dümmlinghausen einstiegen. An dem Haus, welches zur Zeit renoviert wird, warfen die Täter ein auf der Rückseite des Hauses gelegenes Fenster ein. Ein weiterer Einbruch ereignete sich in der Lambachtalstraße in Engelskirchen-Oesinghausen. Hier drangen die Täter ebenfalls über eine aufgehebelte Terrassentür in das Haus ein und durchsuchten es. Die Tatzeit lag hier zwischen 18.30 Uhr am Samstag und 08.00 Uhr am Sonntagmorgen. Bei Hinweisen zu den Einbrüchen wenden Sie sich bitte an die Kriminalpolizei in Gummersbach. Bemerken Sie verdächtige Personen, Fahrzeuge oder Kennzeichen in Ihrem Wohnumfeld, verständigen Sie bitte umgehend die Polizei unter der kostenfreien Notrufnummer 110. (red.-28.01.2018 16:11)



Rettungshubschrauber bringt 52-Jährigen in Klinik

Mann bei privaten Forstarbeiten schwer verletzt

Wipperfürth - In einem Waldgelände in Wipperfürth-Herweg kam es am Samstag (27.01.208) gegen 13:00 Uhr zu einem Unfall beim Betrieb einer Motorsäge. Ein 52-jähriger Marienheider befand sich mit seiner Frau (48) und einem Freund (54) im Wald, um dort privat Kaminholz zu schneiden. Bei den Sägearbeiten rutschte er mit der Motorsäge ab und verletzte sich schwer am linken Arm.

Die Anwesenden leisteten sofort Erste Hilfe bis Notarzt, Rettungswagen und der Rettungshubschrauber eingetroffen waren. Der Verletzte wurde nach Erstversorgung umgehend in eine Spezialklinik geflogen. Während der Arbeiten trug der Marienheider die erforderliche Schnittschutzkleidung. Er hatte auch die Ausbildung zum Arbeiten mit der Motorsäge und besaß den Motorsägenschein. (red.-28.01.2018 15:42)



Polizei bittet um Hinweise

Scheune von Dieben ausgeräumt

Wiehl - Vermutlich mit einem Fahrzeug abtransportiert haben dürften Einbrecher ihre Beute zwischen 19.00 Uhr am Donnerstag (25. Januar) und 10.30 Uhr am Freitagmorgen in Wiehl-Hahn. Die Täter waren in eine ehemalige Scheune eingedrungen, die inzwischen als Lagerhalle genutzt wird. Mitgenommen haben sie unter anderem mehrere Kettensägen, Motorheckenscheren, Laubbläser, Kantenschneider, einen Hochdruckreiniger sowie eine Bodenfräse. Zudem fiel den Tätern ein abgemeldetes Motorrad vom Typ KTM Duke in die Hände. Hinweise zu dem Verbleib der Sachen oder verdächtige Beobachtungen melden Sie bitte dem Kriminalkommissariat in Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990. (red.-28.01.2018 15:50)



Kollision im Begegnungsverkehr nach Sekundenschlaf

Reichshof - Bei einem Verkehrsunfall auf der Hauptstraße (B256) in Denklingen hat sich eine 26-jährige Autofahrerin aus Bergneustadt am Samstagmorgen (27.01.) leichte Verletzungen zugezogen. Die junge Frau war um 8:50 Uhr mit ihrem Pkw in Richtung Waldbröl unterwegs, als sie in Höhe der Einmündung Paul-Jaeger-Weg mit dem entgegenkommenden Pkw eines 32-jährigen Mannes aus Heusweiler (Saarland) kollidierte. Durch die Wucht des Aufpralls erlitt die Bergneustädterin leichte Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Da sich bei der Unfallaufnahme vor Ort der Anfangsverdacht eines Sekundenschlafs bei dem 32-Jährigen ergab, leiteten die Beamten ein Strafverfahren ein und beschlagnahmten seinen Führerschein. An beiden Pkw entstand erheblicher Sachschaden. (red.-28.01.2018 15:42)




21-Jähriger rammt parkenden PKW

Bergneustadt - Ein schwerverletzter 21-Jähriger und hoher Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Freitagabend auf der Löhstraße auf dem Hackenberg ereignete. Der junge Mann aus Reichshof hatte gegen 23.30 Uhr vermutlich wegen eines Krampfanfalles die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Mit großer Wucht prallte er mit seinem Audi in einen am Fahrbahnrand abgestellten PKW; die Polizei schätzt den Schaden an den nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen auf etwa 45.000 Euro. Ein Krankenwagen brachte den verletzten Reichshofer ins Krankenhaus. (red.-28.01.2018 15:42)



58-jährige Rollerfahrerin erlitt schwere Verletzungen

Wiehl - Bei einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich Hauptstraße/ Bitzenweg hat sich eine 58-jährige Rollerfahrerin aus Wiehl am Samstagnachmittag (27.01.) schwere Verletzungen zugezogen. Die Frau war um kurz nach 16:30 Uhr auf der Hauptstraße in Fahrtrichtung Oberwiehl unterwegs. Zeitgleich beabsichtigte eine 19-jährige Fahranfängerin aus Reichshof vom Bitzenweg aus kommend nach links auf die Hauptstraße einzubiegen. In der Folge kam es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß, bei dem die Rollerfahrerin durch die Wucht des Aufpralls schwere Verletzung erlitt. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand leichter bis mittlerer Sachschaden. (red.-28.01.2018 15:42)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2018 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung