Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 13.02.2018

16 Körperverletzungen am Karnevalssonntag


Weitere Meldungen:   9.02.2018  7.02.2018  6.02.2018  5.02.2018  4.02.2018  

Polizeilichen Maßnahmen an Karneval

16 Körperverletzungen am Karnevalssonntag

Symbolbild
Oberberg - In der Zeit von Weiberfastnacht bis zum heutigen Dienstag musste die Polizei im Oberbergischen zu knapp 100 Einsätze mit Karnevalsbezug ausrücken. Zum großen Teil feierten die Närrinnen und Narren friedlich, aber die Polizei nahm auch 35 Strafanzeigen wegen Körperverletzungen auf.

Besonders erschreckend ist der Angriff auf einen 41-Jährigen in Waldbröl, der am frühen Freitagmorgen mit lebensgefährlichen Stichverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Im Verlaufe der Tage hat die Polizei insgesamt 162 Platzverweise ausgesprochen und 19 Personen vorübergehend in Gewahrsam genommen. Drei Personen leisteten dabei Widerstand.

Der Sonntag stellte sich in diesem Jahr als der unruhigste Tag dar - allein hier waren 16 Körperverletzungen und zehn Ingewahrsamnahmen zu verzeichnen. Daneben sind in den vergangenen Tagen neun Sachbeschädigungen und fünf Fälle von Taschendiebstahl angezeigt worden.

Auf dem Verkehrssektor verhielten sich die meisten Karnevalisten sehr zurück. Bei den 415 kontrollierten Fahrern stellten die Beamten lediglich sechs Alkoholfahrten fest. Dazu kamen noch sieben Fahrten, bei denen der Verdacht auf Drogeneinfluss besteht. Insgesamt fünf Führerscheine hat die Polizei einbehalten. (red.-13.02.2018 14:21)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2018 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung