Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 6.10.2018

Erst Anhänger, dann Führerschein futsch
Verkehrsunfall mit schwerverletzter Autofahrerin
Dieseldiebe vertrieben
Einbruch in der Mittagszeit


Weitere Meldungen:   4.10.2018  3.10.2018  1.10.2018  30.09.2018  28.09.2018  

Polizei veranlasst zwei Blutproben

Erst Anhänger, dann Führerschein futsch

Waldbröl - Am 05.10.2018 gegen 18:45 Uhr erhielt die Polizei den Hinweis auf einen Anhänger, der in Biebelshof ungewöhnlich abgestellt wäre. Bei den Ermittlungen vor Ort erschien dann der Eigentümer, ein 45-jähriger Waldbröler. Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich dann heraus, dass der Mann den Anhänger bei einer vorher durchgeführten Fahrt "verloren" hatte. Da die Polizei bei dem Gespräch vor Ort Alkoholgeruch bei dem 45-Jährigen festgestellte, bestand der Verdacht, dass er bereits zum Zeitpunkt der Fahrt unter Alkoholeinwirkung stand. Daher wurden dem Mann nach entsprechend ausgefallenem Alcotest zwei Blutproben entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Zudem wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Um den Abtransport des "verlorenen" Anhängers kümmerte sich der Waldbröler schließlich selbst. (red.-06.10.2018 06:05)



Verkehrsunfall mit schwerverletzter Autofahrerin

Engelskirchen - Am 05.10.2018 gegen 12:45 Uhr befuhr eine 52-jährige Frau aus Lindlar mit ihrem Auto die L302 von Bickenbach kommend in Richtung Autobahn. Im Einmündungsbereich zum Feckelsberger Weg wollte sie nach links in diesen abbiegen. Beim Abbiegen übersah sie aus ungeklärter Ursache einen in Gegenrichtung fahrenden Lastkraftwagen, der von einem 50-jährigen Mann aus Wuppertal gesteuert wurde. Im Einmündungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Dabei wurde die 52-jährige sehr schwer verletzt und zur weiteren Behandlung mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der 50-jährige Fahrer des Lasters wurde ebenfalls verletzt. Er konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Das Auto der Lindlarerin wurde sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme kam es durch die bestehende Vollsperrung der L302 zu Verkehrsbehinderungen.



Dieseldiebe vertrieben

Reichshof - Beim Versuch Diesel aus einem Bagger zu stehlen wurden am Donnerstagmorgen (4. Oktober) zwei Täter gestört; sie konnten unerkannt flüchten, ließen aber die mitgebrachten Kanister am Tatort zurück. Gegen drei Uhr hatte ein Zeuge auf dem Betriebsgelände einer Firma an der Straße "Zur Steinagger" in Eckenhagen Lichtschein im Bereich eines Baggers bemerkt. Als er sich der Örtlichkeit näherte, bemerkte er zwei Personen, die mehrere Kanister zurück ließen und zu Fuß flüchteten. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Waldbröl unter der Telefonnummer 02261 81990.



Einbruch in der Mittagszeit

Wiehl - In der Mühlenstraße sind Unbekannte am Donnerstag (4. Oktober) in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses eingebrochen, während der Wohnungsinhaber einen Mittagsschlaf hielt. Der Mann befand sich im Schlafzimmer und war gegen 12.50 Uhr durch ungewöhnliche Geräusche aufgewacht. Als er sich auf die Suche nach der Quelle der Geräusche machte, musste er feststellen, dass seine Wohnung aufgebrochen und zum Teil durchsucht worden war. Die Täter waren bereits geflüchtet. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02261 81990 oder auch unter der kostenfreien Notrufnummer 110 entgegen.




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2018 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung