Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 13.03.2019

Betrugsversuch mit angeblichem Lotteriegewinn


Weitere Meldungen:   10.03.2019  9.03.2019  7.03.2019  6.03.2019  4.03.2019  

Angebliche Gewinnerin ließ sich nicht beirren

Betrugsversuch mit angeblichem Lotteriegewinn

Oberberg / Lindlar - Immer wieder versuchen Betrüger mit der Aussicht auf einen angeblichen Lotteriegewinn Geld von ihren anvisierten Opfern zu erlangen. So auch am Dienstag in Lindlar. Eine 61-jährige Frau war von einem unbekannten Mann angerufen worden, der ihr die freudige Nachricht über einen Lotteriegewinn von fast 50.000 Euro überbrachte. Das Geld solle ihr mit einem Geldtransport zugestellt werden. Dafür müsse sie jedoch mit einer Transportversicherung in Vorleistung treten. Sage und schreibe 900 Euro verlangte der Mann für diesen Service.

Die Frau fiel aber nicht auf diesen Trick rein und verständigte die Polizei. Dies ist aber leider nicht immer der Fall. Immer wieder lassen sich Opfer von den in Aussicht gestellten Summen blenden und erfüllen die Forderungen der Betrüger. Gerade Menschen, die oft an Gewinnspielen teilnehmen, denken zunächst an nichts Böses sondern freuen sich, dass ihnen das Glück beiseite gestanden hat. Wenn Sie im Zusammenhang mit Glücksspielgewinnen zur Zahlung von Gebühren, Transportkosten oder auch Versicherungen aufgefordert werden, können Sie mit Sicherheit davon ausgehen, dass am anderen Ende der Leitung ein Betrüger zu finden ist, der nur darauf aus ist an Ihr Geld zu kommen. (red.-13.03.2019 17:12)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2018 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung