Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 27.09.2021

Führerscheine nach Alkoholunfällen beschlagnahmt
Palette mit gelagerten Kunststoffgranulat angezündet
An sechs Autos den Lack zerkratzt
Radfahrer flüchtet nach Unfall


Weitere Meldungen:   26.09.2021  24.09.2021  23.09.2021  22.09.2021  20.09.2021  

Spitzenwert 2,8 Promille

Führerscheine nach Alkoholunfällen beschlagnahmt

Waldbröl - Zwei Führerscheine hat die Polizei am frühen Sonntagmorgen nach Unfällen in den Ortschaften Wilkenroth und Hasenbach einbehalten. Gegen 00.45 Uhr war ein 23-Jähriger in Waldbröl-Wilkenroth mit seinem Auto gegen einen geparkten PKW geraten. Der Wiehler war nach einem Streit auf einer privaten Veranstaltung in sein Auto gestiegen, um die Örtlichkeit zu verlassen. Beim Zurücksetzten kam er allerdings nicht weit und fuhr rückwärts gegen einen geparkten PKW. Die hinzugerufene Polizei veranlasste eine Blutprobenentnahme und beschlagnahmte den Führerschein, da der 23-Jährige stark unter Alkoholeinwirkung stand.

Etwa eine viertel Stunde später hielt die Polizei auf der Denklinger Straße einen 31-jährigen Waldbröler an, der einem Streifenwagen aus Richtung Waldbröl-Hasenbach mit einem frischen Unfallschaden entgegen kam. Der Fahrer hatte eine deutliche Alkoholfahne, zeigte Gleichgewichtsstörungen und sprach undeutlich. Ein Alkoholvortest zeigte einen Wert von fast 2,8 Promille an. Etwa einen Kilometer vom Anhalteort entfernt fand die Polizei einen VW Bora, der am Fahrbahnrand der Hasenbacher Straße stand und einen starken Heckschaden aufwies, der zum Schadensbild am Auto des 31-Jährigen passte. Die Polizei veranlasste eine Blutprobenentnahme, stellte den Führerschein sicher und leitete zudem ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht ein. (red.-27.09.2021 15:24)



Beträchtlicher Schaden

Palette mit gelagerten Kunststoffgranulat angezündet

Foto: Polizei OBK
Lindlar - Wegen brennender Säcke mit Kunststoffgranulat musste die Feuerwehr Lindlar am Sonntag zu einem nächtlichen Einsatz ausrücken. Die Polizei ermittelt jetzt gegen unbekannt. Gegen 01.05 Uhr hatte ein Anwohner der Bahnhofstraße einen Feuerschein auf dem Gelände einer dortigen Spedition entdeckt und die Feuerwehr verständigt. Die Lindlarer Kameraden konnte das Feuer, das noch in den Anfängen steckte, schnell löschen. Die Palette mit dort gelagerten Kunststoffgranulatsäcken ist jedoch nicht mehr zu gebrauchen, so dass ein beträchtlicher Schaden entstand.

Hinweise zu verdächtigen Personen nimmt das Kriminalkommissariat 1 unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen. (red.-27.09.2021 15:20)



An sechs Autos den Lack zerkratzt

Lindlar - In der Straße Rosenhügel haben Unbekannte zwischen Freitag und Samstag (24./25. September) an sechs Autos den Lack zerkratzt. Am Freitagabend meldete sich zunächst ein Geschädigter aus Wipperfürth, der seinen Opel Corsa zwischen 14.00 und 17.45 Uhr in der Straße Rosenhügel geparkt hatte. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte er einen über die gesamte linke Fahrzeugseite verlaufenden Kratzer. Am nächsten Tag meldeten sich weitere fünf Geschädigte, deren Fahrzeuge zwischen 22.00 Uhr am Freitag und 08.00 Uhr am Samstag ebenfalls zerkratzt worden waren. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat Wipperfürth unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen. (red.-27.09.2021 15:14)



Radfahrer flüchtet nach Unfall

Waldbröl - Ein Radfahrer hat am Samstagabend (25. September) beim Überholen eine Pedelec-Fahrerin zu Fall gebracht und ist anschließend vom Unfallort geflüchtet. Der Flüchtige fuhr gegen 20.35 Uhr mit einem Rad auf dem Geh-/Radweg der Homburger Straße in Richtung Rathaus. Kurz vor der Einmündung mit der Turnerstraße fuhr er beim Überholen so nah an einer 36-jährigen Pedelec-Fahrerin vorbei, dass es zu einer Berührung kam. Die Waldbrölerin kam daraufhin zu Fall, wobei sie sich leichte Verletzungen zuzog, die eine ambulante Behandlung im Krankenhaus erforderlich machten. Der Radfahrer setzte seine Fahrt unvermindert fort. Der Unbekannte war etwa 25-30 Jahre alt, hatte einen Oberlippenbart, einen hohen Haaransatz und an den Seiten kurzgeschnittene Haare. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat Gummersbach unter der Rufnummer 02261 8199 entgegen. (red.-27.09.2021 15:14)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2020 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung