Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 19.12.2021

Autofahrerin nach Überschlag im Krankenhaus
Unbekannter schlägt auf Fahrgäste ein
Nach Streit im Supermarkt zugeschlagen
Fahrmanöver auf Parkdeck ging gehörig daneben - Führerschein beschlagnahmt
Morgendliche Einbrecher verscheucht
Beim Einparken Fußgänger erfasst


Weitere Meldungen:   17.12.2021  14.12.2021  13.12.2021  12.12.2021  9.12.2021  

In Kurve geradeaus gefahren

Autofahrerin nach Überschlag im Krankenhaus

Foto: Polizei OBK
Bergneustadt - Am Freitagabend ist eine Autofahrerin in einer Kurve geradeaus gefahren; der Wagen überschlug sich und landete auf dem Dach. Die 55-jährige Autofahrerin aus Engelskirchen war gegen 18.15 Uhr auf dem Südring aus Richtung Autobahn kommend in Richtung Bergneustadt-Zentrum gefahren.

In einer 90°-Kurve, am Ende der Kraftfahrstraße, fuhr sie aus bislang ungeklärter Ursache geradeaus und stürzte mit ihrem Opel in einen abfallenden Böschungsbereich. Dabei überschlug sich der Wagen und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Äußerlich unverletzt konnte die Autofahrerin sich mithilfe eines Ersthelfers aus dem Wagen befreien; ein Rettungswagen brachte sie in das Gummersbacher Krankenhaus, wo sie stationär verblieb. (red.-19.12.2021 18:28)



Polizei bittet um Hinweise

Unbekannter schlägt auf Fahrgäste ein

Engelskirchen - Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen Unbekannten, der am Freitagnachmittag (17. Dezember) an einer Bushaltestelle im Bereich der Hüttenstraße auf zwei 42 und 61 Jahre alte Männer eingeschlagen hat. Der offenbar alkoholisierte Tatverdächtige war mit den beiden Geschädigten zuvor im Bus von Engelskirchen nach Ründeroth gefahren und bereits während der Fahrt durch sein aggressives Verhalten aufgefallen.

Nachdem alle drei Personen gegen 15.35 Uhr in Ründeroth aus dem Bus gestiegen waren, schlug der Unbekannte plötzlich ohne erkennbaren Grund auf den 61-Jährigen ein. Als der 42-Jährige zur Hilfe kam, ging der Mann auch auf ihn los, bevor er in Richtung des Rewe-Marktes flüchtete.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich vermutlich um einen Schwarzafrikaner im Alter zwischen 25 und 30 Jahren, der einen blauen Rucksack bei sich trug. Bekleidet war er mit braunen Schuhen, einer grauen Hose und einem schwarzen Kapuzenpullover, dessen Kapuze auf der Innenseite in neongelb gehalten war. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Wipperfürth unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen. (red.-19.12.2021 18:28)



Nach Streit im Supermarkt zugeschlagen

Gummersbach - Nachdem drei junge Männer am Samstagabend (18. Dezember) im Gummersbacher Forum auf einen 42-Jährigen und dessen 39-jährigen Begleiter eingeschlagen haben, sucht die Polizei nach Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können.

Gegen 18.30 Uhr war der 42-Jährige zunächst in einem Lebensmittelmarkt mit einem etwa 18-20 Jahre alten Kunden aneinandergeraten. Nach einer verbalen Auseinandersetzung schien die Sache schon erledigt. Als der 42-Jährige mit seinem Begleiter kurz darauf den Markt verlassen wollten, kam sein Kontrahent mit zwei weiteren Personen auf die beiden zu und schlugen auf diese ein. Als Mitarbeiter des Marktes hinzueilten, flüchteten die drei Angreifer. Alle drei waren dunkel gekleidet und etwa 18 bis 20 Jahre alt.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat in Gummersbach unter der Rufnummer 02261 81990 entgegen. (red.-19.12.2021 18:28)



Fahrmanöver auf Parkdeck ging gehörig daneben - Führerschein beschlagnahmt

Gummersbach - Durch quietschende Reifen machte am Freitagmittag ein 18-jähriger Autofahrer auf dem Parkdeck des Forums an der Steinmüllerallee auf sich aufmerksam. Wenig später krachte sein BMW gegen einen geparkten Opel Corsa, die Polizei behielt den Führerschein ein. Gegen 12.50 Uhr hatte der 18-Jährige auf dem obersten Parkdeck des Forum-Parkhauses nach Zeugenangaben mehrere Runden mit so hoher Geschwindigkeit absolviert, dass die Reifen dabei ins Quietschen gerieten. Kurz darauf geriet der BMW ins Schleudern und rammte einen auf dem Parkdeck abgestellten Opel Corsa. Neben dem Schaden, den die Polizei auf etwa 10.000 Euro schätzt, hat die Fahrt für den 18-Jährigen weitere Konsequenzen: Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein und beschlagnahmte den Führerschein. (red.-19.12.2021 18:29)



Morgendliche Einbrecher verscheucht

Radevormwald - Gegen 07.30 Uhr wollten am Freitag zwei unbekannte Männer in ein Einfamilienhaus an der Straße Laakbaum einbrechen. Die beiden Männer hatten sich auf der Rückseite des Hauses an einer Terrassentüre zu schaffen gemacht und dabei die Glasscheibe beschädigt. Durch das Geräusch wurde eine Bewohnerin des Hauses auf die Situation aufmerksam. Als sie das Wohnzimmer betrat und das Licht einschaltete, flüchteten die Einbrecher umgehend. Beide waren etwa 180 cm groß, von schlanker Statur und jeweils mit schwarzen Steppjacke bekleidet. Hinweise zu den Verdächtigen nimmt die zentrale Ermittlungsgruppe Einbruch unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen.

In den Wintermonaten nehmen Einbrüche erfahrungsgemäß zu, weil sich Einbrecher den Schutz der Dunkelheit zunutze machen. Achten Sie daher in dieser Zeit besonders auf ihr Wohnumfeld und verständigen Sie umgehend die Polizei über die Notrufnummer 110, wenn Sie verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerken. (red.-19.12.2021 18:28)



Beim Einparken Fußgänger erfasst

Radevormwald - Schwere Verletzungen hat sich ein 57-jähriger Fußgänger am Samstagnachmittag (18. Dezember) zugezogen, als er auf dem Parkplatz an der Poststraße angefahren wurde. Gegen 16.55 Uhr hatte eine Autofahrerin aus Radevormwald auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der Poststraße in eine Parklücke fahren wollen. Aus bislang nicht geklärter Ursache erfasste der Wagen der 56-Jährigen dabei einen Mann aus Radevormwald, der zu Fuß den Weg des Autos kreuzte. Der 57-Jährige kam zu Fall und musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. (red.-19.12.2021 18:28)




 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2020 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung