Suche:
 Inhalt

Blaulicht
Aktuelle Berichte - Hinweise vom 26.12.2021

Mit Stahlkugel auf Fensterscheibe gezielt
Fahrt endete an einem Baum
Auto komplett ausgebrannt - 30.000 Euro Schaden


Weitere Meldungen:   20.12.2021  19.12.2021  17.12.2021  14.12.2021  

Mit Stahlkugel auf Fensterscheibe gezielt

Waldbröl - Unbekannte haben an Heilig Abend mit einer Stahlkugel auf ein Fenster eines Wohnhauses in der Brölstraße geschossen. Die Kugel mit einem Durchmesser von etwa 0,6 cm steckte in einem Sprossenfenster, wobei die äußere Glasscheibe der Doppelverglasung beschädigt wurde. Die Tat muss sich im Zeitraum zwischen Freitag 18.15 Uhr und Samstag 0.30 Uhr ereignet haben.

In den vergangenen Wochen wurden an gleicher Anschrift bereits drei ähnlich gelagerte Sachbeschädigungen angezeigt. Die Polizei geht davon aus, dass die Stahlkugeln mit einer Art Zwille/Schleuder abgeschossen wurden. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Waldbröl unter der Rufnummer 02261 81990. (red.-26.12.2021 12:00)



Kontrolle verloren

Fahrt endete an einem Baum

Bei dem Unfall verletzten sich die drei Insassen leicht. Die Fahrerin hatte auf glatter Fahrbahn die Kontrolle verloren. (Foto: Polizei OBK)
Wiehl - Am Abend des 1. Weihnachtstages hat eine 42-jährige Gummersbacherin auf glatter Fahrbahn die Kontrolle verloren und prallte gegen einen Baum. Die 42-Jähige fuhr um 21:15 Uhr in einem VW Golf zusammen mit zwei Insassen (18 und 22 Jahre) auf der Straße Enselskamp (K52) in Fahrtrichtung Wiehl-Bomig.

In einer Rechtskurve verlor sie bei nicht angepasster Geschwindigkeit auf der teilweise glatten Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie kam nach links von der Straße ab und prallte dort gegen einen Baum. Das Auto schleuderte zurück, drehte sich und kam dann zum Stillstand. Alle drei Insassen zogen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Rettungswagen brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. An dem Golf entstand erheblicher Sachschaden; er war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (red.-26.12.2021 11:45)




Ermittlungen zur Brandursache dauern an

Auto komplett ausgebrannt - 30.000 Euro Schaden

Hückeswagen - Im Schwalbenweg in Hückeswagen hat in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember ein schwarzer Ford Focus gebrannt. Das Auto brannte komplett aus. Es entstand ein Schaden von etwa 30.000 Euro. Zur Tatzeit, zwischen 23:55 Uhr und 0.10 Uhr parkte das Auto am Ende einer Sackgasse vor einem Mehrfamilienhaus im Schwalbenweg.

Nachdem der Brand durch die Feuerwehr gelöscht war, beschlagnahmte die Polizei das Auto zur Beweissicherung. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.
Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 1 unter der Rufnummer 02261 81990. (red.-26.12.2021 11:45)





 




Handy klingelt: Hallo Schatz…!



© 2003-2020 oberberg-heute.de Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Datenschutzerklärung